Leverkusen: Familie mit Messer bedroht

Leverkusen: Familie mit Messer bedroht

Weil er während eines Streites seine Frau (57) und seine Tochter (29) mit einem Messer bedroht und nach ihnen gestochen haben soll, ist ein 54-jähriger Leichlinger von der Polizei für zehn Tage aus seiner Wohnung in der Innenstadt verwiesen worden.

<

p class="text">Die Situation war am Samstagabend gegen 20.30 Uhr eskaliert. Der 54-Jährige soll das Messer aus einem Holzblock in der Küche gezogen haben und damit auf seine Familienangehörigen losgegangen sein. Der Tochter gelang es nach Polizeiangaben schließlich, ihren Vater wegzustoßen und zusammen mit der Mutter aus der Wohnung zu flüchten. Im Hausflur verständigten die Beiden die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, stellten sie fest, dass der 54-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Im Gespräch mit den Beamten verhielt er sich allerdings ruhig und einsichtig. Dennoch wurde er vorsorglich der Wohnung verwiesen. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung eingeleitet.

(RP)