1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen/Köln: Falsche 50-Euro-Noten in Umlauf gebracht

Leverkusen/Köln : Falsche 50-Euro-Noten in Umlauf gebracht

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach zwei Falschgeldverbreitern. Die Männer stehen in dringendem Verdacht, im April und Mai 2013 in mehreren Geschäften in Köln und Leverkusen mit falschen 50-Euro-Banknoten bezahlt zu haben.

Am 24. und 27. April wurden die beiden Verdächtigen bei zwei Taten in Köln-Vingst fotografiert. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die bislang unbekannten Männer für das Inverkehrbringen von insgesamt 28 falschen 50-Euro-Noten bei Discountern in den rechtsrheinischen Kölner Stadtteilen sowie in Leverkusen in Frage kommen.

Bei den Tätern handelt es sich um 30 bis 40 Jahre alte Südländer. Ein Tatverdächtiger hat eine kräftige Statur und kurze Haare, die an den Seiten abrasiert waren. Sein Komplize ist schlank und hat kurze dunkle Haare

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 34 der Polizei Köln (Telefon 0221/229-0 oder E-Mail [email protected]) entgegen.

(ots/anch)