1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Explosion im Chempark: Grüne schicken Fragen an Bezirksregierung

Wie wird die Wiederaufnahme des Betriebs in Leverkusen laufen? : Explosion: Grüne schicken Fragen an Bezirksregierung

Ob, wann und wiedie Sonderabfall-Verbrennung im Entsorgungszentrum Bürrig nach dem Explosionsunglück vom Sommer wieder an den Start geht, entscheidet die Bezirksregierung Köln. Die Grünen wollen Details wissen.

Die Grünen machen sich Gedanken um eine Wiederinbetriebnahme der Currenta -Sonderabfallverbrennungsanlage in Bürrig. Seit der Explosion am 27. Juli mit sieben Toten und 31 Verletzten ruht der Betrieb, neben staatlichen Ermittlungen laufen Untersuchungen zu Unglücksursache und Sicherheit.

Die Leverkusener Ratsfraktion will dazu von der Bezirksregierung Köln als Genehmigungs/Kontrollbehörde unter anderem wissen, „in welchem Umfang eine Wiederinbetriebnahme geprüft wird, welche Prüfkriterien im Rahmen dieses Verfahrens herangezogen werden, welche Auflagen seitens der Genehmigungsbehaörde geplant sind und wie eine hinreichende Kontrolle des laufenden Betriebs sichergestellt werden soll“.

Die Leverkusener Grünen haben mit den Kollegen im Regionalrat Köln einen Fragenkatalog erarbeitet. Den soll die Bezirksregierung bis zum 10. Dezember schriftlich beantworten. An dem Tag findet die nächste Sitzung des Regionalrates statt, das Thema steht auf der Tagesordnung. Auf der Grundlage der Antworten wollen die Grünen „das weitere Vorgehen zum Schutz der Bevölkerung und der Umwelt beraten“.

(LH)