1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Europaring in Küppersteg wird ab 2020 umgebaut

Küppersteg : Europaring wird ab 2020 umgebaut

Erst wird der Betondeckel über der B 8 saniert, 2020/21 beginnt die Neugestaltung.

Der Bereich Küppersteger Straße/Bismarckstraße/B 8 wird ab Anfang 2020 zur Baustelle. Die Stadt beginnt dann mit der Sanierung des Betondeckels über dem Europaring. Geplante Bauzeit: sieben Monate. Anschließend wird Ende 2020/Anfang 2021 mit dem auf 15 Monate Bauzeit angesetzten Umbau der B 8 (Europaring) und des Kreisverkehrplatzes begonnen. Kurz vorher werden die Küppersteger in einer Infoveranstaltung über die Gesamtmaßnahme, über die unsere Redaktion mehrfach berichtete, im Detail informiert. Da der Bauausschuss jetzt einstimmig (bei Enthaltung der Bürgerliste) die Vorschläge der Stadt beschlossen hat, ist mit der entscheidenden   Genehmigung des Stadtrates zu rechnen.

Hinter den Zeitplan setzte Baudezernentin Andrea Deppe Fragezeichen. Es könne zu Verschiebungen kommen, wenn auf anderen Hauptverkehrsstraßen in der Umgebung Baustellen anstünden. Zuviele Staus will die Stadt den Verkehrsteilnehmern nicht zumuten. Die Gesamtmaßnahme kostet nach heutiger Prognose rund fünf Millionen Euro. Ausgelöst wurde das Projekt, als 2007 die Baufälligkeit der Betonstützwände entdeckt wurde. Sie sind seitdem in weiten Bereichen abgestützt.

Nach dem Umbau sollen die Stützwände fast durchgehend durch bis zu vier Meter breite Böschungen ersetzt sein. Die um 1,30 Meter höhergelegte B 8 wird im Bereich Küppersteg in jeder Richtung auch künftig nur einen Fahrstreifen haben.

(US)