1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Erste Varieténacht Rheindorf wird als voller Erfolg verbucht

Leverkusen : Erste Varieténacht Rheindorf wird als voller Erfolg verbucht

Eine Premiere lockte rund 90 Besucher in den Saal Norhausen: zur ersten Rheindorfer Varieté-Nacht. Besondere Aufmerksamkeit galt Britta von Anklang, die für die künstlerische Leitung der Veranstaltung verantwortlich ist und selbst mit ihrem Operngesang auf der Bühne glänzte. Von Anklang begeisterte auch Barbara Melcher (69) und Hans Georg Melcher (74). Gerade das Stück aus der Oper "Carmen" gefiel den geübten Varieté-Gängern. "Frau von Anklang ist seit drei Jahren meine Musiklehrerin", erzählt der 74-Jährige.

Neben der frischgebackenen Hitdorferin von Anklang standen "Herr Niels", Christoph Rummel und "Herr Fröhlich" auf der Bühne. Herr Niels zeigte Comedy und beeindruckende pantomimische Kunststücke. So erschien der eben noch leichte Luftballon auf einmal Tonnen schwer. In dem dunklen Saal jonglierte Christoph Rummel mit leuchtenden Kugeln, die ihre Farbe ändern.

Immer einen flotten Spruch auf Lager hatte auch Herr Fröhlich, der lustige Lieder mit schrägen, selbst erfundenen Instrumenten präsentierte. "Die Veranstaltung war in jedem Fall ein voller Erfolg", sagt von Anklang später begeistert. Wunsch sei, das Format Varieté in Rheindorf zu etablieren. Für das erste Mal seien schon viele Gäste erschienen, jedoch sehe sie auch positiv in die Zukunft und erhoffe sich beim nächsten Mal mehr Zuschauer. Die Idee zur Veranstaltung stammt von der Sängerin. Mit dem Inhaber des Saals, Hagen Norhausen, sei alles schnell in die Realität umgesetzt worden. "Wir wollen gerade Einzelkünstlern die Möglichkeit bieten, sich zu beweisen, um später auch Soloprogramme zeigen zu können", erzählt der Geschäftsführer, der die Traditions-Gaststätte in fünfter Generation führt.

  • Am 15. Mai wird gewählt : Das müssen Sie zur Landtagswahl in Leverkusen wissen
  • Ariane Koepke (SPD) gratuliert dem Wahlsieger
    Landtagswahl in Leverkusen : Rüdiger Scholz (CDU) gewinnt Direktmandat, Grüne legen deutlich zu
  • Der Landtag in Düsseldorf.
    Vorstellung der Direktkandidaten : Diese Düsseldorfer wurden direkt in den Landtag gewählt

Die Künstler sind alle schon alte Showhasen und haben viel Bühnenerfahrung. Für Britta von Anklang steht und fällt der Erfolg einer Show natürlich mit dem Können der Künstler. "Ich bin sehr froh, dass beim ersten Mal so gute Leute dabei sind." Auch Ulrich Vogel (69) und Claudia Fresenberger (50) gefallen die Auftritte. "Ich finde es erstaunlich, wie Herr Niels sich bewegen kann", sagt Fresenberger. Die beiden kommen aus Ratingen und gehören zur von Anklang-Fangemeinde. Sie würden noch öfter nach Rheindorf kommen, sind sie sich sicher. "Frau von Anklang war damals meine Schülerin", erzählt der 69-Jährige. Gerade die Atmosphäre des historischen Saals passe sehr gut zum Varieté. "Es ist eine sehr gute Mischung."

(RP)