1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Erste Leserwünsche zum Blitzmarathon

Leverkusen : Erste Leserwünsche zum Blitzmarathon

Raser und motorisierte Krachmacher nerven viele Anwohner. Hier eine erste Liste von Stellen, wo geblitzt werden soll-

Die Polizeiexperten trommeln unermüdlich die Warnung: "Zu schnelles Fahren ist der Killer Nr. 1." Egal, wer einen Unfall verursache, das Tempo entscheide oft über Leben oder Tod. Auch deshalb führe die Polizei landesweite "Blitzmarathons" durch, um die Autofahrer weiter zu sensibilisieren. Dem Aufruf, sich mit Wünschen zu Kontrollpunkten zu beteiligen, folgten gestern etliche RP-Leser. Bei der Polizei und auf RP Online laufen Abstimmungen zu den Stellen, an denen auf jeden Fall beim Blitzmarathon am 8. April die Polizei die Fahrer ins Visier soll. Die Messpunkte wird die Polizei am Montag, 7. April, im Internet veröffentlichen (www.koeln.polizei.nrw.de).

Eine Auswahl der an unsere Redaktion gemeldeten Wunsch-Blitzstellen:

Goethestraße Bettina Arens kritisiert, dass sich morgens (ab ca. sechs Uhr) an der Ampel Höhe Busbahnhof Opladen einige Raser erst rechts einordnen, um dann mit hohem Tempo vorbeizurauschen und dann doch geradeaus in die Bahnallee zu fahren: "Das ist im Moment total in und zum internen Frühsport unter Rasern geworden."

  • Voting zum Blitzmarathon : Wo soll in Leverkusen geblitzt werden?
  • Leverkusen : RP-Leser bestimmen einige Tempo-Messstellen der Polizei
  • Leverkusen : Blitzer: Bürger schlagen Messpunkte vor

Burscheider Straße Sandra Gottschlich charakterisiert die Burscheider Straße als "Rennstrecke", vor allem im Bereich mit 50 km/h werde deutlich zu schnell gefahren. Geblitzt werden solle "am besten ab 19.30 Uhr". Viele Fahrer führen mit 70 km/h oder mehr. Sie habe lange gekämpft, jetzt stünde der städtische Messwagen regelmäßig an der Burscheider Straße.

Lehner Mühle Andreas Claaßen sieht Raserprobleme in der Straße Lehner Mühle in Lützenkirchen: "Hier sind ein Kindergarten und eine Schule direkt in der Nähe. Fast keiner hält sich an Tempo 30!"

Masurenstraße Der Rheindorfer Schilling findet, dass an der Grundschule Masurenstraße dringend kontrolliert werden müsse.

Kolberger Straße Anwohnerin Lochter berichtet, dass auf der Kolberger Straße (Höhe Nr. 86) die Autofahrer selbst in der Kurve Gas geben, wenn sie von der Lützenkirchener Richtung Feldstraße sausen.

Biesenbach Frau Lenz klagt, dass nahe dem Glascontainer, im Bereich der nicht einsehbaren Kurve (Neukronenberger Straße am Tunnel), gerast wird.

Mühlenweg Der Küppersteger Hamacher fordert Kontrollen in den Abendstunden: zwischen Autobahnbrücke und Stadtautobahn.

Langenfelder Straße Günter Scharrenbroich sieht dringenden Blitzerbedarf auf der Langenfelder Straße ab dem 30er-Schild vor der Shell-Tankstelle bis zur Ringstraße. "Die wenigen Fahrer, die sich ans Tempolimit halten, werden auch noch sehr oft überholt." 60 bis 80 km/h seien keine Seltenheit: "Ich kann das gut beurteilen, denn mein Garten grenzt an die Langenfelder Straße", schreibt der Hitdorfer.

Lützenkirchener Straße, Quettinger Straße, Fixheider Straße "Hallo RP-Team, ich möchte mal vorschlagen, den Blitzmarathon zusätzlich für Geräuschpegelmessung von Kraftfahrzeugen zu nutzen", schreibt Hans-Josef Sontheim zu den genannten Straßen. Es gebe einige Fahrer von Pkw und Zweirädern, "die eine Masse von Bürgern mit Lärmverursachung von unzulässig hochgezüchteten Motoren über die Maßen terrorisieren". Besonders extrem sei dies in den Nachtstunden: "Da steht man direkt senkrecht im Bett."

Hier geht es zur Infostrecke: Aktuelle Blitzer in Leverkusen/Köln – hier wird geblitzt

(RP)