Leverkusen: Einbrecherbande in der Waldsiedlung festgenommen

Leverkusen: Einbrecherbande in der Waldsiedlung festgenommen

In Leverkusen-Schlebusch haben Polizisten am Freitagabend eine mutmaßliche Einbrecherbande festgenommen. Das Trio (16, 18, 20) hatte sich den Beamten zufolge im Bereich der Waldsiedlung auffällig für die dortigen Wohnhäuser interessiert. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten Einbruchswerkzeug.

Gegen 18.30 Uhr beobachteten Zivilbeamte, wie die drei polizeibekannten jungen Männer mehrere Grundstücke am Nottumer Weg betraten und augenscheinlich die dortigen Häuser ausbaldowerten. Als die Polizisten das Trio an der KVB-Haltestelle kontrollierten und durchsuchten, fanden sie Schraubendreher, Stechbeitel und Wollhandschuhe. Ermittlungen ergaben, dass die Beschuldigten mit einer gestohlenen EC-Karte Anfang September in Köln-Höhenhaus Bargeld abgehoben hatten. Das Trio erwartet nun ein weiteres Strafverfahren wegen versuchten Wohnungseinbruchdiebstahl. Die Ermittlungen dauern an.

(sug)