1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Rhein-Berg/Leverkusen: Diebesgut aus Kellereinbrüchen: Polizei sucht Eigentümer

Rhein-Berg/Leverkusen : Diebesgut aus Kellereinbrüchen: Polizei sucht Eigentümer

Die Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis und die Polizei Köln suchen weitere Geschädigte von (Keller-) Einbrüchen. Nach vielen Kellereinbrüchen hatte die Polizei im Juli ein Pärchen aus Kürten festgenommen und bei der Wohnungsdurchsuchung über 300 Gegenstände sichergestellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Diebstählen und Einbrüchen stammen.

Nach einem ersten öffentlichen Aufruf am 11. August meldeten sich bereits einige Geschädigte bei der gemeinsamen Ermittlungsgruppe "Hamster" und identifizierten ihr Eigentum. Noch immer befindet sich aber auch markante Gegenständen unter den sichergestellten Asservaten, die auf ihren rechtmäßigen Eigentümer warten.

Die komplette Bildergalerie ist - aufgrund technischer Probleme voraussichtlich wieder ab Montag - unter www.polizei.nrw.de/eg_hamster einsehbar.

Geschädigte von Keller- oder Wohnungseinbrüchen, die ihr Eigentum auf den Bildern wiederzuerkennen glauben, können sich unter 02202-205-337 und -338 direkt mit den Sachbearbeitern der Ermittlungsgruppe in Verbindung setzen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an folgenden Terminen im Zentralen Dienstgebäude der Polizei RheinBerg (Hauptstr. 1 - 9, 51465 Bergisch Gladbach) die sichergestellten Gegenstände in Augenschein zu nehmen:

Montag, 1. September - Dienstag, 2. September - Montag, 8. September - Dienstag, 9. September - jeweils von 9 bis 15 Uhr.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wem gehört das Diebesgut aus Kellereinbrüchen?

(ots)