1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Die Wupsi vermietet ab sofort E-Lastenräder in Leverkusen

Neuer Baustein für die Verkehrswende in Leverkusen : Die Wupsi vermietet ab sofort E-Lastenräder

Neben Carsharing und Leihrad bietet die Wupsi nun auch E-Lastenräder zur Miete. An fünf Stationen in der Stadt sind sie ab sofort ausleihbar. Weitere Anlaufstellen sollen in den nächsten Wochen hinzukommen. Miete: pro angefangene halbe Stunde zwei Euro.

Die E-Bus-Flotte der Wupsi soll in den kommenden Jahren ordentlich wachsen und die Diesel-Busse ablösen. Um diesen Baustein in Richtung Mobilitätswende gruppiert das Unternehmen weitere herum: Fahrradverleihsystem, Carsharing und nun das E-Lastenrad-Verleihsystem Wupsi-Lasten-Rad. Donnerstag war der offizielle Start. Bedeutet: Zehn Stationen werden in den nächsten Wochen fertiggestellt, an fünf der Standorte können die Nutzer sich in jetzt schon die E-Lastenräder ausleihen, nämlich hier: • Königsberger Platz, Rheindorf, • Hauptstraße 105, Wiesdorf, • Wupsi-Kundencenter, Opladen, • Mobilitätsstation Torstraße, Opladen, • Fußgängerzone Schlebusch. Weitere Stationen richtet die Wupsi in Wiesdorf, Alkenrath, Hitdorf, Lützenkirchen und Schlebusch ein. Wenn sie einsatzbereit sind, sind die Standorte in der App „wupsiLastenRad“ und auf der Seite „wupsiLastenRad.de“ genannt.

„Die E-Lastenräder schließen eine weitere Lücke im Mobilitätsangebot und können so beim Transport schwerer oder unhandlicher Gegenstände als Hilfe dienen. Aber auch der Familienausflug ist eine tolle Möglichkeit“, betont Wupsi-Chef Marc Kretkowski. „Die Boxen beinhalten zwei Anschnallgurte für die Kleinen.“ Die Firma Green Moves kümmert sich um Wartung und Betrieb der Räder, arbeitet dafür auch mit Stationspartnern wie Geschäften und Cafés zusammen, die Auffälligkeiten melden und den Akku wechseln.

  • Das neue Lastenrad kann künftig beim
    Zusätzliches Angebot : Lastenrad wird in Lintorf stationiert
  • Die Taktzeiten der Buslinie 206 sollen
    Busverkehr Langenfeld : Buslinie 206 soll am Wochenende öfter fahren
  • Landrat Stephan Santelmann hatte auf eine
    Personennahverkehr : Schnellbus SBX fährt aus Rhein-Berg nach Leverkusen

Um ein Rad  zu leihen, ist die kostenlose Registrierung über App oder Webseite nötig. „Pro angefangene halbe Stunde zahlen die Nutzer zwei Euro, der Tagestarif liegt bei 18 Euro. Inhaber des VRS-Abos zahlen pro angefangene halbe Stunde einen Euro. Die Boxen erlauben eine Zuladung von maximal 80 Kilogramm“, erläutert die Wupsi. Die will viele fürs Projekt begeistern und bietet zur Eröffnung einen Sondertarif an: Vom 1. bis 15. Juni zahlen alle Kunden, die sich registrieren, nur einen Euro pro angefangene halbe Stunde. 

(LH)