Die Volksbühne Leverkusen präsentiert Spielplan für 2019 und 2020

Spielplan der Volksbühne : Märchen, Musik und eine mörderische „Mausefalle“

Volksbühne zeigt in der Saison 2019/20 auch ein eigenes Stück.

Wenn Schauspieler alte Gesangsstücke wieder auspacken, wird es interessant. Die Volksbühne Bergisch Neukirchen startet in die Spielsaison 2019/20 mit Krimi, Märchen und Eigenproduktion. Auf Letztere sind die Koordinatorinnen Anna Feldhoff und Dana Fischer besonders stolz. „Theater im Blut“ heißt das Stück und wurde von Birgit Celik geschrieben. „Nachdem wir letztes Jahr nur Theater gespielt haben, gibt es dieses Jahr mit ,Theater im Blut’ wieder eine musikalische Produktion“, berichtet Feldhoff.

In dem Stück wird der liebenswerte Karl von seinem Theaterverein dazu verdonnert, den Kostüm-, Requisiten- und Kulissenfundus aufzuräumen. Dabei  findet Karl viele alte Requisiten von vergangenen Aufführungen. Das Publikum begleitet ihn auf einer Reise durch die Vergangenheit seines Theatervereins – mit der Unterstützung einer Musik-Combo (E-Piano, Klarinette, Violine, Schlagzeug und Bass) unter der Leitung von Dimitri Schenker und Jan Weigelt.

Unter den Liedern sind zwei Operetten, die die Volksbühne in den vergangenen Jahren aufgeführt hat, aber auch moderne Stücke. „So wollen wir das ältere und das jüngere Publikum ansprechen“, sagt Feldhoff. Die Aufführungen sind am 26. und 27. Oktober und am 2. und 3. November, jeweils um 17 Uhr. Tickets: 22 Euro für Erwachsene, 18 Euro für Kinder.

Treu bleibt die Volksbühne auch ihrer Tradition zur Weihnachtszeit ein Märchen aufzuführen. Mit fantasievollen Kostümen, Musik und zum ersten Mal mit Mikrofonen für die Schauspieler werden dieses Jahr „Die Bremer Stadtmusikanten“ nach den Gebrüdern Grimm gezeigt. Das Märchen handelt von Esel, Hund, Katze und Hahn, die ausreißen und ein räuberisches Abenteuer erleben, auch ohne nach Bremen zu kommen. Aufführungen: 30. November, 7., 8., 14., 15. und 21. Dezember, je 14.30 und 17 Uhr. Die Karten kosten sechs Euro, für Gruppenermäßigungen sind es fünf Euro. Bei mehr als 15 Personen müssen Interessenten sich vorab an Monika Mayer wenden (vbn-karten@web.de).

Für den neuen Krimi hat sich die Volksbühne die Vorlage einer ganz bekannten Autorin ausgesucht. „Die Mausefalle“ von Agatha Christie handelt von einer Gruppe von Gästen, zwei Pensionsleitern und einem Polizisten, die durch einen Schneesturm in ein Haus gesperrt sind. Und unter ihnen ist ein Mörder.

Die Aufführungen des Krimis sind für 2020 geplant. Weitere Informationen zur Volksbühne Bergisch Neukirchen gibt es im Internet unter  www.vbnlev.de.

Mehr von RP ONLINE