Die Campus-Brücke in Leverkusen-Opladen bröckelt weiter

Schon wieder neue Flicken: Halte durch, Campusbrücke!

Die Campusbrücke in Opladen bröckelt. Erst Anfang kommenden Jahres sollen die provisorischen Teile am Bau ersetzt werden. Bis dahin müssen sich besonders Radler in Acht nehmen.

Wer auf der Campusbrücke unterwegs ist, muss seit ein paar Tagen aufpassen, nicht zu stolpern. Die Löcher im Bodenbelag der provisorischen Brückenteile wurden ein weiteres Mal geflickt. Dieses Mal allerdings nicht Stahlplatten, sondern mit massiven Planken, die ein gutes Stück über den Boden ragen.

Einige Monate noch muss der provisorische Teil des Baus, der über die Zug-Gleise in die Bahnstadt führt, durchhalten. "Voraussichtlich im Frühjahr 2018 werden die Arbeiten an der Campusbrücke wieder aufgenommen und das komplette restliche Provisorium abgebaut", sagt Lara Batenbruch, Sprecherin der Neuen Bahnstadt Opladen.

  • Zu hohe Reparaturkosten : Campusbrücke wird zur Barriere

Regelmäßig würden die löchrigen Bodenplatten bis dahin von Fachmännern untersucht. Erst am Montag habe ein Experte nach neuen Schäden an der Brücke gesucht. "Die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer ist uns sehr wichtig", sagt Batenbruch. Hinweisschilder, dass es besonders bei Nässe ratsam sein könnte, vom Rad zu steigen, fehlen an der Campusbrücke allerdings.

(sef)
Mehr von RP ONLINE