1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Dickes Lob: Sportplakette NRW für Leverkusener Nuri Kurt

Auszeichnung für Jugendleiter des SV Schlebusch : Dickes Lob: Sportplakette NRW für Nuri Kurt

Seit rund 50 Jahren ist der Leverkusener Jugendleiter des SV Schlebusch. Das Engagement wird nun belohnt. Das Land verleiht ihm die höchste Auszeichnung für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Sport.

Sie ist die höchste Auszeichnung, die das Land für herausragendes Engagement im Sport vergibt: die Sportplakette NRW. Und sie hat nun ein schönes Plätzchen daheim beim Leverkusener Nuri Kurt. Er gehört zu den 32 NRW-Bürgern, denen Staatssekretärin Andrea Milz bei einem Festakt in Münster je eine solche Plakette überreichte. Würdigende Worte fand beim Termin auch der Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, Stefan Klett.

Noch treffender hätten vielleicht die vielen jungen Sportler beim SV Schlebusch beschrieben, warum ihr Nuri Kurt die Auszeichnung mehr als verdient hat. Denn um den Nachwuchssport beim Verein kümmert sich der Leverkusener seit mehr als 50 Jahren.

Dabei fing alles ganz harmlos an – mit der Leidenschaft fürs runde Leder. Kurt übernahm das Traineramt beim SV Schlebusch, als sein Sohn mit dem Fußballspielen begann. „Mein Sohn wollte unbedingt hier Fußball spielen, der damalige Trainer hat aber nichts von Fußball verstanden, und drei Wochen später habe ich dann die Kinder trainiert“, erinnerte er sich vor etlichen Jahren an die Anfänge.

  • Ein gesperrter Sportplatz während der Corona-Pandemie.
    Folgen der Corona-Pandemie : Deutscher Sport verliert fast 800.000 Mitglieder im Jahr 2020
  • Für die erfolgreichen Absolventinnen gab es
    St. Marien Krankenhaus Ratingen : Erfolgreiche Absolventinnen finden ihren Traumjob
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für Deutschland : Zahl der Corona-Impfungen in Deutschland steigt um 987.046 auf rund 124,4 Millionen

Und Nuri Kurt kam gut an, bewies das nötige Gespür im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen. 1982 wurde der Familienvater zum Jugendleiter des Vereins, der  eine der größten Jugendabteilungen im Fußballverband Mittelrhein hat, gewählt – und ist es bis heute geblieben. „Die Kinder sollen Spaß am Fußball haben. Um nichts anderes geht es“, hat er vor ein paar Jahren gesagt. Eine ebenso schlichte wie schöne  Erklärung für seine Leidenschaft.

„Das von ihm geprägte Leitbild seines Vereins setzt Nuri Kurt auch außerhalb des Platzes um, wenn es darum geht, jungen Menschen den rechten Weg zu weisen“, lobt das Land bei der Ehrung. Es ist nicht die erste Auszeichnung, die der Leverkusener bekommt: 1995 wurde ihm das Jugendleiterehrenzeichen des Westdeutschen Fußballverbands und 2003 der DFB-Ehrenamtspreis verliehen. 2013 gab es die Goldene Ehrennadel vom Fußballverband Mittelrhein, 2019 den FVM-Ehrenamtspreis. Zu Tränen gerührt, gestand er später, habe ihn auch der Moment, als er 2006 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde. 

Nun kommt die Sportplakette hinzu. Und das sehr verdient, findet Leverkusens Sportdezernent Marc Adomat. „Wenn einer die Sportplakette verdient hat, dann Nuri Kurt, der durch seinen Einsatz den SV Schlebusch prägt und für Sorgen und Nöte der jungen Menschen immer ein offenes Ohr hat. Sein Einsatz geht weit über das normale Maß hinaus. Es ist gut zu wissen, dass es solche Ehrenamtler gibt.“