1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Das bieten die Ferien in Leverkusen

Sommer in Leverkusen : Reichlich Programm für hammerharte Ferien

Chillen ohne Schule? Auch gut. Aber hin und wieder dürfen es in den Sommerferien auch Erlebnisse und Impulse sein. Das Angebot in Leverkusen jedenfalls kann sich sehen lassen: Ob Naturfreunde, Digitalaffine, Kreative oder Entdecker – für jeden ist etwas dabei.

Family-Workshos Das Kommunale Bildungsbüro hat – in Zusammenarbeit mit der Haba-Digitalwerkstatt – Family-Workshops für Grundschulkinder und deren Familien im Angebot. In Zweier-Teams können die Teilnehmer zum Beispiel eine eigene kleine Stadt programmieren, einen Animationsfilm drehen oder ein kleines E-Book entwickeln. Das Team besteht aus dem Kind sowie einer erwachsenen Bezugsperson. Neben Vater oder Mutter kann das etwa auch die Oma, der Onkel oder die Patentante sein. Folgende Termine stehen zur Auswahl:

für Sechs- bis Achtjährige „Programmieren: Unsere kleine Stadt“: 20. Juli, 10-12 Uhr, Stadtbibliothek Leverkusen; 2. und 3. August, jeweils 9.15-12 Uhr, Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

für Acht- bis Zehnjährige: 20. Juli, 13-16 Uhr, Stop-Motion-Filme, Stadtbibliothek Leverkusen; 2. August, 12.15-16 Uhr, Book Creator, Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer; 3. August, 12.15-16 Uhr, Stop-Motion-Filme, Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer.

 Wie im vorigen Jahr so geht es auf dem Naturgut Ophoven auch in diesem Jahr wieder um Solarenergie.
Wie im vorigen Jahr so geht es auf dem Naturgut Ophoven auch in diesem Jahr wieder um Solarenergie. Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Anmeldung über das Anmeldeformular (https://leverkusen.de/kultur-bildung/downloads_kultur/bildungsportal/Flyer_HABA_Family-Workshops_Sommer_2022.pdf) bei Miriam Buß (miriam.buss@stadt.leverkusen.de, Telefon 0214 406-4093).

  • Johannes Floors ist einer der erfolgreichsten
    Internationale Top-Athleten : Para-Heimspiel des TSV Bayer verspricht Gänsehaut-Momente
  • Der Täter rannte Mittwochmorgen Richtung Berliner
    Polizei sucht Zeugen für Vorfall in Opladen : Mann schubst und bestiehlt 91-Jährige
  • Der Polizeistreife war der Mann auf
    In Schlangenlinien durch Leichlingen : Polizei stoppt betrunkenen Mofa-Fahrer

Naturgut Das Kommunale Integrationszentrum und das NaturGut Ophoven bieten Veranstaltungen für Flüchtlinge und ehrenamtlich Engagierte an: 

 Mit dem „Book Creator“ können Kinder im Family-Workshop ein eigenes E-Book gestalten.
Mit dem „Book Creator“ können Kinder im Family-Workshop ein eigenes E-Book gestalten. Foto: Stadt Leverkusen

„Naturforscher entdecken die Jahreszeiten“ und „Sonnenwerkstatt“ – so heißen die beiden Veranstaltungsformate im Juli. Dabei steht vor allem der Umgang mit Natur und Klimaschutz im Fokus. Die Angebote sind gratis. Bei Bedarf kann das Integrationszentrum Sprachmittler in verschiedenen Sprachen organisieren. Bei „Naturforscher entdecken die Jahreszeiten“ werden faszinierende Naturerlebnisspiele gemacht, die die Sinne ansprechen und schulen. Das Angebot richtet sich vor allem an Familien mit jüngeren Kinder (etwa sechs bis zehn Jahre). Bei der „Sonnenwerkstatt“ entdecken die Teilnehmer die Nutzung von Solarzellen. Dabei finden sie heraus, welche Kraft die Sonne hat und wie die Menschen die Kraft der Sonne nutzen können. Anschließend arbeiten sie mit Solarbausätzen. Sie können die einzelnen Bauteile Solarzelle, Motor und Kabel auf verschiedene Weise kombinieren und so ein Fahrzeug konstruieren, das mit Solarenergie fährt und auf diese Weise das Klima schont. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von etwa 10 bis 16 Jahren und erwachsene Begleitpersonen.

Die Termine: „Naturforscher entdecken die Jahreszeiten“ am 7. und am 25. Juli, jeweils 13.30 bis 15.30 Uhr; „Sonnenwerkstatt“ am 5. und am 27. Juli, jeweils 13.30-15.30 Uhr, beides im NaturGut Ophoven, Talstraße 4.

Anmeldung unter naturgut-ophoven.de

 

Sensenhammer Im Fokus des Sommerprogramms des Industriemuseums stehen in diesem Jahr künstlerische Schmiedeangebote für Kinder, aber auch für die ganze Familie. Außerdem kann man nachts das Museum erkunden und mit Taschenlampen gemeinsam einen Schatz suchen. Aber auch während eines „normalen“ Sommerbesuchs des Museums kann man mit einem Suchspiel auf Entdeckertour gehen. Das Programm im einzelnen:

Sommer im Museum³ in Schloss Morsbroich, Naturgut Ophoven und Freudenthaler Sensenhammer, 26. Juli bis 5. August (kostenfrei); Ferienzeit: Nachts im Museum, 7. Juli, 20-23 Uhr (3 Euro Teilnahmebeitrag), 8-11 Jahre; Familienzeit: Feuer und Farbe, 9. Juli, 14-17 Uhr (10 Euro); Ferienzeit: Feuer und Farbe, 13. Juli, 10-13 Uhr (10 Euro), 9-12 Jahre; Schmiedevorführungen am 7. August, 14 und 15 Uhr (Museumseintritt plus 3 Euro).

Mehr unter www.sensenhammer.de; Anmeldungen an info@sensenhammer.de.

Vivawest Das Wohnungsunternehmen bietet in Kooperation mit dem

Alkenrather Familientreff vom Diakonischen Werk Leverkusen eine Ferienfreizeit an. Vom 11. bis 15. Juli täglich von 9 bis 15 Uhr und Freitag von 9 bis 14 Uhr sind Mieterkinder und deren Geschwister im Alter zwischen 6 und 10 Jahren zu der Aktion „Lebensraum Wasser“ willkommen. Der Nachwuchs lernt spielerisch und in der Gemeinschaft alles Wissenswerte rund um das Thema „Lebensraum Wasser“. Außerdem besuchen die Kinder das Sea Life Königswinter und das Naturgut Ophoven. Das Programm, das den Kindern auch das eigene Quartier und dessen Umfeld näherbringen soll, wird durch Bastelaktionen abgerundet. Die Teilnahme kostet 5 Euro (für Geschwisterkinder kostenlos). Am letzten Tag der Ferienfreizeit findet ab 12 Uhr auf dem Gelände des Alkenrather Familientreffs ein Abschlussfest statt, zu dem auch die Eltern eingeladen sind. Anmeldungen werden von Jolanta Wattrodt unter Tel. 0214 32844-24434 oder per Mail an rheinland@vivawest.de entgegengenommen.

 

Evangelische Jugend (ejs) Der Alkenrather ejs-Feriensommer für Kinder von sieben bis zwölf findet statt von Montag, 18. Juli, bis Freitag, 22. Juli, täglich von 9 bis 16 Uhr, im und um das katholische Jugendhaus St. Johannes am Graf-Galen-Platz. Die Teilnahme kostet 35 Euro, ermäßigt 15 Euro. „Die Kinder verbringen bei uns eine unvergessliche Ferienwoche mit tollem Programm, täglich einem warmen Mittagessen, Waldaktionen, Klettergartenbesuch und jede Menge Spaß“, wirbt die ejs. Mehr unter www.ejs.de

(gut)