Leverkusen: Das Bahnsteigdach Opladen ist dann mal eben weg

Leverkusen : Das Bahnsteigdach Opladen ist dann mal eben weg

Bahnhof Opladen - Demontage historisches Bahnsteigdach

Die Bahn räumt am Bahnhof Opladen richtig auf: Speziell die laufende Demontage des Bahnsteigdaches erregt schon die Aufmerksamkeit der bis zu 5000 Fahrgäste, die täglich den Bahnhof nutzen.

Derzeit sägen Bauarbeiter die rund 100 Jahre alten Stützen ab. Die relativ aufwendig verzierten gusseisernen Säulen werden in einem Schmiedebetrieb aufgearbeitet. Sie sollen danach auf einem Spielplatz der Bahnstadt Opladen, nahe der Paeschke-Häuser, aufgestellt werden.

Gebäuderückbau Bahnhof Opladen

Der Spielplatz wird ganz im Thema Eisenbahn, einschließlich einer Lok, gestaltet. Geht alles gut, kann im Herbst damit begonnen werden. Die ebenfalls relativ alten Verstrebungen des Bahnsteigdaches können nach Auskunft der städtischen Bahnstadt-Gesellschaft dagegen nicht wiederverwendet werden.

Ein Teil der Säulen muss noch stehen bleiben, weil in diesem Bereich der Zugbetrieb läuft und die Lampen und Lautsprecher benötigt werden. Im Zuge der Modernisierungs- und Umbauprojekte am Bahnhof Opladen, die 2015/2016 laufen, hebt die Bahn die Bahnsteige um rund 76 Zentimeter an, damit die Fahrgäste quasi ebenerdig in die Züge einsteigen können. Was übrigens mit dem Dach des Opladener Busbahnhofes, der ebenfalls verschwindet, passiert, ist offen.

(US)