1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Coronavirus in Leverkusen: Kita in Bergisch Neukirchen in Quarantäne

Corona aktuell : Kita in Bergisch Neukirchen in Quarantäne

Die katholische Kita „Heilige Drei Könige“ in Bergisch Neukirchen bleibt für zwei Wochen zu. Eine Mitarbeitern hat sich mit dem Virus infiziert, zeigt laut Stadtdechant Hein-Peter Teller aber keinerlei Symptome, „sie ist auch nicht kürzlich in Urlaub gewesen, sondern war schon etliche Wochen wieder im Dienst“.

Kita zu Die Quarantäne gilt für in Leverkusen Wohnende neben den Erziehern und Kindern auch für deren Angehörige im häuslichen Umfeld. „In dieser Situation möchte ich als Pfarrer im Namen der ganzen Kirchengemeinde zuerst den Kindern und dann allen Erwachsenen von Herzen Gesundheit, Geduld und gute Nerven wünschen. Was die Quarantäne mit sich bringt, kann ich deswegen ein wenig ermessen, weil ich mich selbst in den letzten zwei Wochen darin befunden habe“, sagt Teller. „Jederzeit haben die Familien und Angehörigen bei aufkommenden Fragen und Schwierigkeiten die Möglichkeit, sich an das Pfarramt St. Remigius zu wenden unter 02171 395770.“

Fallzahlen In Leverkusen sind am Mittwoch 54 Menschen akut an Covid-19 erkrankt – einer weniger als am Dienstag. Die Stadt nennt 371 (Dienstag: 367) Infizierte, davon gelten 312 als genesen (Dienstag: 307).

Klinikum In der Einrichtung werden sieben Covid-19-Patienten behandelt, zwei davon intensivmedizinisch.

(LH)