1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Corona: Falllzahlen aus Leverkusen

Corona aktuell : Weniger Infizierte in Leverkusen, Neustadtfest abgesagt

Die Fallzahlen der aktuell Infizierten gehen in Leverkusen zurück. Es gibt weitere Absagen von Festen. So hat die Aktionsgemeinschaft Opladen mitgeteilt, dass das für den 21. Juni geplante Neustadtfest ausfällt.

Fallzahlen In Leverkusen gibt es am Freitag 44 an Covid-19 Erkrankte, vier weniger als am Vortag. Insgesamt gibt es 190 bestätigte Corona-Fälle, 143 Menschen davon sind wieder gesund, sagt die Stadt. Drei Leverkusener sind an der Krankheit gestorben. Das Klinikum behandelt, Stand Freitag, vier Patienten mit Covid-19, davon sind drei aus Leverkusen.

Absage Neustadtfest Die Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO) sagt nun offiziell das Neustadtfest am 21. Juni ab. Gebuchte Standplätze werden bei „Wunderland Wohnaccessoires & Geschenkartikel“,  Kölner Str. 129, erstattet. Das nächste Neustadtfest findet am 13. Juni 2021 statt. Die AGO bittet Bürger, die Abstands- und Hygienevorschriften in der Stadt und in den Geschäften einzuhalten, „damit die Geschäfte auch weiterhin in dem jetzt genehmigten Rahmen geöffnet bleiben können. Durch unvernünftiges Verhalten gefährden wir den Kampf gegen die Pandemie und riskieren eine zweite Schließung der Geschäfte, was für die Händler eine Katastrophe wäre.“

Maskenpflicht Die „MuNaske“, wie Kabarettist Sebastian Puffpaff den Mund-Nasen-Schutz taufte,  muss ab Montag auf den Avea-Anlagen getragen werden. Auch Schals, Tücher und selbstgenähte Masken dürfen es sein. Anlieferer ohne Mund-Nase-Schutz könnten nicht bedient werden.

(LH)