1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Corona aktuell: 63 Leverkusener gelten als genesen

Corona aktuell : 63 Leverkusener gelten als genesen

Die Fallzahlen im Vergleich zum Vortrag sind nur leicht gestiegen. Zwölf Leverkusener werden im Klinikum behandelt. Hotel wird zum Ausweichquartier.

Fallzahlen Das Gesundheitsministerium NRW meldet am Mittwochmorgen 158 Corona-Fälle in Leverkusen, drei mehr als am Dienstag. Davon gelten 63 als genesen. Im Klinikum gibt es derzeit 16 stationäre Covid-19-Patienten, davon zwölf mit Wohnort Leverkusen. Zudem  gibt es zehn Verdachtsfälle, die behandelt werden.

Quarantäne Eine Bewohnerin einer Leverkusener Demenzwohngruppe wurde positiv auf den Coronavirus getestet und ins Klinikum gebracht. Die übrigen 35 Bewohner stehen unter Quarantäne. Beim betreuenden Personal wurde sichergestellt, dass ausreichend FFP2-Masken und andere Schutzausrüstung vorhanden ist.

Hotel Die Stadt hat im Hotelkomplex des „Best Western“ nahe Forum eine Etage gemietet – 25 Plätze –, um dort Unterbringungsmöglichkeiten für besonders gefährdete Personen zu schaffen. Gedacht ist die Einrichtung für Senioren, die sich in nicht-stationärer Pflege befinden und deren Pflege nicht mehr gesichert ist, weil sie positiv getestet sind und/oder sich in Quarantäne befinden, oder weil pflegende Angehörige oder ambulante Pflegedienste aufgrund von Quarantäne ausfallen, sagt die Stadt. Außerdem für Senioren, die aus dem Krankenhaus entlassen wurden, aber nicht nach Hause oder in die regulären Pflegeeinrichtungen zurückkehren können, weil sie etwa noch unter Quarantäne stehen. Die Betreuung vor Ort wird durch einen beauftragten Pflegedienst gewährleistet, die Verpflegung ist durch einen Caterer sichergestellt. Die medizinische Versorgung übernimmt im Bedarfsfall ein Arzt in Absprache mit dem Pflegedienst. Das Gesundheitsamt organisiert die Belegung.

Krisen-Hotline Das städtische Frauenbüro weist auf eine Krisen-Hotline des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter hin. Erreichbar unter 0201 82774-799.

(LH)