CDU fordert Videokontrolle am Bahnhof Opladen nach Vandalismus

Vandalismus : CDU: Videokontrolle am Bahnhof Opladen

Erneut Vandalismus am Opladener Bahnhof: „Eine Scheibe am Treppenturm des Aufzuges wurde mit grober Gewalt zerschlagen“, meldet Lucas Melzig, CDU-Fraktionschef im Bezirk II. Dies sei kein einmaliger Vorgang, sondern wiederhole sich regelmäßig.

„In Sachen Videoüberwachung schlafen die Behörden in Bezug auf den Bahnhof Opladen weiter.“ Er sei verwundert, dass am Kölner Ebertplatz rasch eine Videoüberwachung nach dem Mordfall am vergangenen Wochenende eingerichtet werden soll, dies in Opladen bei einer Brücke und einem Bahnhof, die von circa 10.000 Passanten täglich genutzt werden, aber seit Jahren nicht möglich sei.

Er will von Stadt und Bahn bis Ende des Jahres wissen, „wie hoch die Vandalismusschäden am Bahnhof sind“. Melzig fordert, wie andere Politiker in Opladen auch, schon seit längerem immer wieder eine Videoüberwachung am Bahnhof Opladen.

Von der Bahn hatte es vor einiger Zeit geheißen, dies sei  zusammen mit der Bundespolizei zu klären.

(LH)
Mehr von RP ONLINE