1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Bürgerverein Steinbüchel: 16 Jahre Einsatz fürs Veedel

Jahreshauptversammlung in Leverkusen : Bürgerverein Steinbüchel: 16 Jahre Einsatz fürs Veedel

Der Verein hat einen neuen Vorstand. Noch für dieses Jahr ist eine Aktion geplant. Traditionell soll wieder der Weihnachtsbaum an der Berliner Straße aufgestellt werden.

Damals, als Corona als Vokabel noch nicht Einzug gehalten hatte in die deutsche Sprache, ist noch gar nicht so lange her. Ein gutes Jahr. Da, konkret im September 2019, feierte der Bürgerverein Steinbüchel das Friedensfest „60 Jahre Mathildenhof“. Vereine, Schulen und Kitas machten mit. Daran erinnerte der Verein jetzt auf seiner Jahreshauptversammlung. Und überhaupt an 16 Jahre, in denen die Ehrenamtler ihren Stadtteil unterstützen. Der Verein hat derzeit 140 Mitglieder.

Und auch voraus war der Blick bei der Versammlung gerichtet. So sollen mit dem Überschuss des Mathildenhof-Festes neue Aktivitäten finanziert werden: „Die ökologische Weiterentwicklung des Parkgeländes und 2021 eine Neuauflage des Projektes ,plant für the planet’“, fasst der Verein zusammen. Heißt: An einem Seminartag soll eine große Zahl Bäume von Schülern Steinbücheler Schulen gepflanzt werden.

In diesem Jahr ist noch eine Aktion geplant, die leuchtende Tradition hat: Zum 1. Advent wird in Fettehenne (Berliner Straße/Ecke Höfer Weg) einmal mehr ein großer Weihnachtsbaum aufgestellt, der aufs Fest einstimmen soll. Damit der Baum schön leuchten kann, spendiert der Verein neue LED.

Auf der Agenda der Versammlung standen auch die Vorstandswahlen. Einstimmig votierten die Mitglieder für diese Konstellation: Erster Vorsitzender ist Rudolf Müller, zweiter Vorsitzender Hans-Peter Teitscheid. Hildegard Mittmann hat die Aufgabe der Schriftführerin inne, Sabine Donner ist neue Kassenwartin. Sie übernimmt von Christa Laule, die nach 16 Jahren mit großem Lob verabschiedet wurde. Die Beisitzer: Ulrike Hölzer, Angela Schwarzenthal, Petra Teitscheid und Jannik Klein.

(LH)