1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Bierbörse in Leverkusen-Opladen​: Vorbereitung auf der Zielgerade​

Bierbörse in Opladen : Vorbereitung auf der Zielgerade

Einmal noch schlafen, dann startet die 35. Ausgabe der Mutter aller Bierbörsen in Opladen. Ein bisschen kleiner als die gewohnte Vor-Pandemie-Größe, aber doch deutlich ausgeweitet im Vergleich zur zarten Corona-Edition 2021.

Thomas Loef kennen wir im Karnevalsornat mit Orden auf der Brust. Dieser Tage trägt der Geschäftsführer des Komitees Opladener Karneval (KOK) und des FLK (Festausschuss Leverkusener Karneval) kurze Hosen, T-Shirt und Käppi. Statt Jecke dirigiert er Bierfässer in die richtige Richtung.

Um die 1000 Liter Upladhiner Bier aus der Eifel rollten jetzt für die Opladener Bierbörse an. Leverkusener Karnevalsvereine wechseln sich an diesem Fest-Wochenende auf der Schusterinsel beim Zapfen und Servieren an einem der Stände ab.

Auch sonst sind die Vorbereitungen längst auf der Zielgerade. Die große Bühne für Brings (Sonntag) und Meister Guildo (Montag) ist aufgebaut, Getränke- und Imbissstände verteilen sich auf dem Festgelände, die Biergarten-Sonnenschirme und Bänke sind so gut wie parat.

Los geht es am Freitag, 12. August, 15 Uhr, offizielle Eröffnung ist um 17 Uhr. Die Öffnungszeiten: Freitag und Samstag 15 Uhr bis Mitternacht, Sonntag und Montag: 15 bis 23 Uhr. Weitere Infos auf: bierboerse.com Foto: Uwe Miserius

(LH)