Leverkusen: Bezirksvertretung beschließt Fahrradstraße

Leverkusen: Bezirksvertretung beschließt Fahrradstraße

Die Bezirksvertretung III hat in ihrer Sitzung den Weg für eine Fahrradstraße in Schlebuschrath freigemacht. Damit müssen Autofahrer künftig noch genauer auf ihr Tempo achten.

Die Maßnahme wurde einstimmig beschlossen. Eine Handvoll der Anwesenden hatten die Sitzung jedoch bereits einige Minuten zuvor verlassen.

Erfahrungen hätten gezeigt: Gefährliche Ecken könnten mit einer Fahrradstraße entschärft werden. Im dortigen Tunnel sei einer eben jener gefährlichen Punkte. Benedikt Vennemann (FDP) fasste die Diskussion so zusammen: "Wir sollten es machen. Es kostet nicht viel - und wenn es nichts bringt, haben wir es auf jeden Fall versucht."

  • Leverkusen : "Eine Fahrradstraße wäre absurd"

Bezirksvorsteher Frank Schönberger (CDU) betonte, man müsse aufgrund der dortigen Anwohner und der ansässigen Vereine vorsichtig sein und Rücksicht auf sie nehmen. Die Rechtslage, die eine solche Fahrradstraße mit sich bringe, müsse weit geöffnet werden. Somit müsse es auch Pkw weiter möglich sein, die Straße zu nutzen.

(brü)