Leverkusen: Bezirksregierung will Grüne Umweltzone

Leverkusen: Bezirksregierung will Grüne Umweltzone

Die Grüne Umweltzone kommt voraussichtlich doch. Das zeichnete sich am Donnerstag bei einem letzten Treffen von Vertretern der Bezirksregierung und der Leverkusener Projektgruppe vor der ersten Offenlage des Luftreinhalteplans ab.

Dargestellt wurden die Maßnahmen, die voraussichtlich Teil dieses Plans werden, berichtet die Stadt. Als zentrales Vorhaben wurde die Einrichtung einer Grünen Umweltzone vorgestellt. Voraussichtlich wird sie sich von Osten nach Westen zwischen Alkenrather Straße und Europaring ausdehnen und von Norden nach Süden zwischen Fixheider Straße und Willy-Brandt-Ring. Auf diesen Straßen und außerhalb dieser Zone kann wie bisher gefahren werden, im Straßenraum dazwischen brauchen nach Inkrafttreten des Luftreinhalteplans Pkw, Lastwagen und Busse die grüne Umweltplakette.

Die von der Stadt in ihrem Maßnahmenplan erarbeiteten Vorschläge werden ebenfalls Teil des Luftreinhalteplans sein. Die Bezirksregierung Köln werde noch vor Ende August einen Entwurf des Plans erarbeiten und zeitnah veröffentlichen, heißt es in einer Mitteilung. Der Plan soll vier Wochen öffentlich ausliegen, zum 1. November soll er in Kraft treten.

(bu)
Mehr von RP ONLINE