Bewaffneter Überfall auf Bäckerei in Wiesdorf

Maskierter Täter in Wiesdorf : Bewaffneter Überfall auf Bäckerei – Polizei sucht Zeugen

Gegen 5 Uhr soll ein maskierter und bewaffneter Mann das Geschäft nahe Busbahnhof überfallen haben. Und am Inhaber gescheitert sein.

Ein Überfall auf eine Bäckerei am Busbahnhof in Wiesdorf ist am frühen Morgen gescheitert. Ein maskierter und bewaffneter Mann betrat die Filiale an der Heinrich-von-Stephan-Straße, ging schnurstracks auf die Mitarbeiter (49,58) zu und forderte mit schwarzer Pistole in der Hand Geld. Laut Zeugen habe der Inhaber den Täter in die Flucht schlagen. Die Polizei berichtet: „Als die Verkäufer nicht sofort reagierten, rannte er ohne Beute Richtung Europaring weg.“ Der Täter wird als 1,70 bis 1,75 Meter groß beschrieben, 20 bis 30 Jahre alt, und von schlanker Statur. Er sprach laut Polizei Deutsch mit Akzent.  Auffällig: Der Mann trug neben dunklen Jeans, weißen Sneakern und einem braunen Tuch vorm Gesicht eine olivgrüne Jacke. Eine solche Jacke hatten Zeugen auch bei den Überfällen auf eine Tankstelle und eine Spielhalle am Wochenende in Bergisch Neukirchen und Schlebusch beschrieben. Die Polizei prüft, ob Zusammenhänge zwischen den drei Taten bestehen. Zeugenhinweise: 0221 229-0 oder poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

(LH)
Mehr von RP ONLINE