Dramatische Situation: Feuer in Seniorenheim in Bedburg-Hau ausgebrochen – mehrere Tote
EILMELDUNG
Dramatische Situation: Feuer in Seniorenheim in Bedburg-Hau ausgebrochen – mehrere Tote

Satzung zur Gebäudebegrünung Warum Leverkusen immer noch nicht grün genug ist

Leverkusen · Die Begrünung von Dächern und Fassaden hat nicht nur Vorteile für Klima und Artenschutz, sondern auch für Hausbesitzer. Welche das sind und was sie beachten müssen.

Eine Begrünung ist nicht nur bei Flachdächern möglich, sondern auch bei Dächern mit einer Neigung von bis zu 45 Prozent.

Eine Begrünung ist nicht nur bei Flachdächern möglich, sondern auch bei Dächern mit einer Neigung von bis zu 45 Prozent.

Foto: NABU Leverkusen

Mit über 2100 Einwohnern pro Quadratkilometer gehört Leverkusen zu den am dichtesten besiedelten Städten in Deutschland. Opladen ist mit mehr als 3700 Einwohnern pro Quadratkilometer der Spitzenreiter, dicht gefolgt von Wiesdorf und Quettingen. Fast die Hälfte der Stadtfläche besteht aus Wohnbereichen und Industrie, weitere 13 Prozent werden für Infrastruktur, Straßen und Autobahnen benötigt. So sei es kein Wunder, dass der Klimaatlas NRW in Leverkusen besonders viele Hitzeinseln aufzeige, sagen die Naturschutzverbände Nabu und BUND. “Die Zeiten des Neubaus von Gebäuden auf bisher für den Siedlungsbereich nicht genutzten Flächen ist längst vorbei“, prognostizieren sie.