Leverkusen: BayKomm gibt Einblicke in Welt der Forschung

Leverkusen: BayKomm gibt Einblicke in Welt der Forschung

Bedrohliche Gottesanbeterinnen, Modellorganismen eines Zebrafisches sowie Neuronen, die wie ein modernes Gemälde wirken. Mit der Ausstellung "Bilder der Forschung" gibt das BayKomm Einblicke in die Welt von Natur und Wissenschaft. Die Wanderausstellung gastiert vom 2. bis zum 17. März in Leverkusen.

Am Dienstag, 12 Uhr, eröffnet Bayer im Kommunikationzentrum (BayKomm) die Ausstellung "Bilder der Forschung". Diese zeigt eine Auswahl der besten Aufnahmen des gleichnamigen Wettbewerbs, den das Nachrichtenmagazin Focus sowie der Verband der forschenden Arzneimittelforscher (VfA) 2005 gegründet haben.

Insgesamt bilden die Fotos die faszinierende Welt der Forschung ab. Die Auswahl zeigt Bilder des Wettbewerbs aus dem vergangenen Jahr sowie die prämierten Fotos der Vorjahre. Die Gotesanbeterin in bedrohlicher Pose ist nur eines der nominierten Fotografien. Von Biologie bis zur Physik und von der Chemie bis zur Astronmie erhält der Besucher dort Einblicke in alle Bereiche der Wissenschaft.

Der Wettbewerb "Bilder der Forschung" gliedert sich in zwei Kategorien. In der Kategorie Forschung werden Aufnahmen mit verschiedenen Verfahren wie etwa Rasterelektronenmikroskopie, Kernspintomografie, Röntgentechnik gezeigt. In der Kategorie Gesichter der Forschung steht der Mensch im Mittelpunkt.

Eine kleiner Auswahl der nominierten Bilder des Wettbewerbs 2009 sehen Sie hier.

(ila)