Leverkusen: Bayer-Vorstand Rohe ist tot

Leverkusen: Bayer-Vorstand Rohe ist tot

Dr. Ernst-Heinrich Rohe, ehemaliges Vorstandsmitglied der Bayer AG, ist am Mittwoch, 15. August, im Alter von 81 Jahren gestorben, wie der Konzern jetzt mitteilte. Rohe, am 21. Juli 1931 in Stargard (Pommern) geboren, war promovierter Chemiker und kam im März 1960 zu Bayer.

Seine Laufbahn beim Leverkusener Konzern begann er in der Farbenforschung. Zwölf Jahre später übernahm Rohe die Leitung der Farbenbetriebe, 1974 wurde der Chemiker zum Leiter des Werkes Brunsbüttel. Ab 1981 war Dr. Ernst-Heinrich Rohe zwölf Jahre lang im Vorstand der Bayer AG tätig — unter anderem als Sprecher für die Regionen Afrika und Fernost. Letzteres faszinierte Rohe besonders, er war unter anderem im Vorstand des Ostasiatischen Vereins in Hanburg und des Japanisch-Deutschen-Zentrums Berlin.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE