1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Bayer investiert 500 Millionen Euro in Blutermittel

Leverkusen : Bayer investiert 500 Millionen Euro in Blutermittel

Der Bayer-Konzern will künftig auch in Deutschland Medikamente zur Behandlung der Bluterkrankheit herstellen. In den Aufbau neuer Produktionskapazitäten in Wuppertal und Leverkusen sollen insgesamt 500 Millionen Euro investiert werden, kündigte Bayer am Dienstag in Leverkusen an.

Das sei eine der größten Investitionen in der Geschichte der Gesundheitssparte Bayer HealthCare, erklärte der Vorstandschef des Teilkonzerns, Olivier Brandicourt.

An den beiden Standorten würden 500 neue Arbeitsplätze entstehen. Bisher werden die Präparate zur Behandlung der Hämophilie A ausschließlich in Berkeley (US-Bundesstaat Kalifornien) hergestellt.
Mit dem Aufbau einer zusätzlichen Versorgungsquelle in Deutschland werde der wachsenden weltweiten Nachfrage auf diesem Therapiegebiet Rechnung getragen, hieß es.

(lnw)