1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Ballons gegen Osteoporose

Leverkusen : Ballons gegen Osteoporose

Informieren, werben und ein Zeichen setzen, das war das Ziel des weltweiten Osteoporose-Tages. Bundesweit fanden dazu in mehreren Städten Aktionen zum Thema statt. Ein Zeichen setzte auch die Osteoporose-Selbsthilfegruppe Leverkusen.

13 Mitglieder trafen sich jetzt, um Luftballons steigen zu lassen. Ballons mit einem besonderen Zweck: "Wir wollen mit der Aktion auf uns aufmerksam machen", betonte Gruppenleiterin Brunhilde Schulte.

Insgesamt 30 heliumgefüllte Ballons stiegen dazu in die Luft, jeder bestückt mit einem Zettel, den die Finder der Ballons ausfüllen und an den Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose (BfO) zurücksenden können. "Eine gute Aktion", befand Astrid Seegler, die Therapeutin der Gruppe. Einmal pro Woche trifft sie sich mit den Gruppenmitgliedern zum Funktionstraining zum Muskelaufbau, Stärkung der Knochen und Ausbau der Beweglichkeit. Je nach Resonanz der Ballonaktion, darf sich die Krankengymnastin demnächst vielleicht über neue Mitglieder in ihrer Trainingsgruppe freuen. "Ich bin wirklich gespannt auf die Reaktionen", erzählte sie.

Austausch untereinander wichtig

2004 gegründet, zählt die Osteoporose-Selbsthilfegruppe Leverkusen rund 25 Mitglieder im Alter zwischen 63 und 85 Jahren. "Bei uns geht es um gemeinsame Aktivitäten, Arztvorträge und den Austausch zwischen den Mitgliedern", beschrieb Schulte den Zweck der Gruppe.

(jugu)