Leverkusen: Bahnstadt: Brücken-Grundstein gelegt

Leverkusen : Bahnstadt: Brücken-Grundstein gelegt

Festakt an der Baustelle: Gestern wurde der Grundstein für die Campus-Brücke, die das Opladener Zentrum mit der Neuen Bahnstadt verbinden soll, versenkt. "Wir legen heute den historischen Grundstein dafür, dass die so lang ersehnte Öffnung des heutigen Bahnstadtgeländes und die Verbindung zwischen den Stadtteilen Quettingen und Opladen endlich Wirklichkeit wird", sagte Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn.

Er, Bahnstadt-Aufsichtsratsvorsitzender Paul Hebbel und Bahnstadt-Geschäftsführerin Vera Rottes versenkten symbolisch eine kupferne "Zeitkapsel" im Widerlager-West.

Die Kapsel ist mit einer aktuellen Ausgabe unserer Zeitung, mit Euro-Münzen und mit einer Urkunde zur Grundsteinlegung gefüllt. "Als Beleg für unsere Nachfahren", kommentierte Reinhard Buchhorn.

Die Campusbrücke gehört mit der Brücke Nord, mit deren Bau zum Jahresende begonnen werden soll, zur "Opladener Brückenfamilie". Entworfen wurde die Brücke von den "Knights Architects".

"Mit den Architekten haben wir eine gute Wahl getroffen", sagte Paul Hebbel. "Wer für die Olympischen Soiele Brücken bauen kann, kann das auch in Opladen."

Der Startschuss für den Bau der Campusbrücke (Kosten: rund 1,9 Millionen Euro) fiel im Herbst 2011. Im Osten sind seitdem der Brückenkopf, das Widerlager-Ost und eine mit Gabionen (Drahtschotterkästen) verkleidete 127 Meter lange Rampe entstanden. Die Campus-Brücke soll dann im Herbst auf die Pfeiler gehoben werden.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE