1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Auftritt in Leverkusen: „Wellküren“ wollen endlich „Ruah“

Kulturtipp : „Wellküren“ wollen endlich „Ruah“

Kabarett zum Frauentag mit Wortwitz, Dreigesang, Hackbrett und Tuba,

Traditionell wird zum Internationalen Frauentag Kabarett im Lindenhof veranstaltet. Für dieses Jahr hat KulturStadtLev in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro Leverkusen geballte Frauenpower aus Bayern eingeladen: „Die Wellküren“. Die drei Kabarettistinnen und Volksmusikantinnen gründeten die Stugida-Bewegung, was so viel bedeutet wie „Stubenmusik gegen die Idiotisierung des Abendlandes“.

In ihrem aktuellen Programm „Abendlandler“, das kürzlich auch auf CD erschienen ist, feiern sie das freie Abendland und auch den Abend an sich. Mit bayerischem Dreigesang halten sie gegen stumpfe Einfalt, mit Wortwitz und in mitunter stürmischem Tempo. Sie blasen den Leitkultur-Marsch, spielen Mozarts A-Dur Klaviersonate in G-Dur auf Hackbrett, Harfe und Gitarre. Sie haben extra Bass-Ukulele gelernt für ihre Nina-Simone-Hommage „Mei Oida, der schaut auf mi“ im Stubenmusik-Format. Mit einer Tarantella vertreiben sie Hermes, UPS und DHL aus ihrem Heimatort Oberschweinbach und ihr „Monilog“ fordert eindringlich „I wui endlich mei Ruah!“ gegenüber der monotonen Beschallung aus den Talkshow- und Facebook-Blasen.

Die Drei „analysieren die „hormonelle Demenz von Männern im Wechsel“ und bekennen überzeugt, dass auch der nicht mehr ganz so junge Mensch noch was empfinden kann. Und sogar ein Morgenlandler ist im Programm. Garantiert echt und ohne Fake. „Abendlandler“ ist besonders geeignet für Menschen, die den Humor nicht verlieren, auch wenn’s dunkel wird. Und darin sind die drei Schwestern Moni, Burgi und Bärbi Expertinnen. Sie entstammen der 17-köpfigen bayerischen Volksmusikantenfamilie Well, aus der auch die „Wellbrüder aus’m Biermoos“ (ehemals „Biermösl Blosn“) hervorgegangen sind.

Als Kinder traten sie im Familienkreis bei Volksmusikantentreffen und Vereinsfeiern auf. Beim Vater, der Dorfschullehrer und Chorleiter war, lernten „die Wellküren“ den traditionellen Dreigesang und zahlreiche Musikinstrumente wie Harfe, Tuba, Hackbrett, Gitarre und Posaune.

„Die Wellküren“ machen Kabarett zum Frauentag im Lindenhof, Weiherstraße 49, am Freitag, 6. März, um 19.30 Uhr. Tickets zu 21,10 Euro, ermäßigt 12,30 Euro im Forum-Kartenbüro unter 0214 406-4113, über die Seite www.kulturstadtlev.de und auch noch an der Abendkasse.