1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: "App in die Natur" zeigt Wupper auf Smartphone

Leverkusen : "App in die Natur" zeigt Wupper auf Smartphone

Das NRW-Umweltministerium bietet eine interessante Smartphone-App an, mit der Nutzer alle unter Schutz stehenden Gebiete in Nordrhein-Westfalen abrufen können. Über 3600 Natur-, Flora Fauna Habitatrichtlinien- (FFH-Gebiete) und Vogelschutzgebiete, 5000 Alleen und 60 000 unter Schutz stehende oder schützenswerte Räume sind in der "app in die Natur" verzeichnet.

Die Informationen sind speziell etwas für Liebhaber von detaillierten Angaben, machen aber auch für den schnellen Überblick Sinn. Das kleine Handy-Programm lässt sich auf Android- und Apple-Geräten installieren. Benötigt wird allerdings mindestens die Android-Version 4.0.3 oder höher, bei iOS wird Version 6.0 oder neuer gebraucht, sonst wird angezeigt: "Ihr Gerät ist nicht mit dieser Version kompatibel." Doch kann über den Handy-Browser via www.app-in-die-natur.nrw.de auch ohne App auf die verschiedenen Funktionen zugegriffen werden.

Wer ein Smartphone mit diesen Anforderungen besitzt, kann sich alle Schutzgebiete mit genauer Meterangabe vom eigenen aktuellen oder einem eingetragenen Standort auf einer Karte anzeigen lassen. Außerdem gibt es beispielsweise weitere Informationen: Wie lange ist das ausgesuchte Gebiet bereits geschützt, wie groß ist es?

Wer etwa "Wupper" als Suchbegriff eingibt, erhält rund 70 Einträge zu Vogelschutzgebieten, Biotopen, Alleen und anderen Naturschutzgebieten in der Umgebung von Leverkusen und Leichlingen.

Da ist dann beispielsweise die "einfache Allee" Im Hederichsfeld in Opladen mit Länge 544 Meter verzeichnet. Beim Pflanzzeitraum der Bäume an dieser "Gemeindestraße" steht allerdings ein Fragezeichen. Zur "Wupperinsel" zwischen Wupper und Mühlengraben gibt es deutlich mehr Informationen: von Glatthaferwiese ist die Rede, vom alten Gehölzsaum "mächtiger Pappeln" und vielen anderen schönen Angaben. In der App-Info steht aber auch, dass dieses Gebiet durch die Wupperüberschwemmungen stark schwermetallbelastet ist.

Insgesamt macht das Stöbern in "App in die Natur" großen Spaß.

(US)