Kammerchor von Volker Wierz meldet sich zurück in Leverkusen Anspruchsvolles von Art Tonale in der Christuskirche

Leverkusen-Wiesdorf · Der Kammerchor von Volker Wierz meldet sich gekonnt nach der Corona-Pause zurück. Mit elf Stimmen erschafft Art Tonale ein erstaunliches Klangkunstwerk in der Christuskirche.

 Elf Sänger von Art Tonale entfalteten jetzt mit ihren Stimmen eine faszinierende Wirkung in der Christuskirche.

Elf Sänger von Art Tonale entfalteten jetzt mit ihren Stimmen eine faszinierende Wirkung in der Christuskirche.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Viele der Komponisten auf dem Programmzettel hätten unter den gleichen Dingen gelitten, die derzeit unsere Nachrichten bestimmen: Krieg und Elend, Flucht und Krankheit. Darauf machte Pfarrer Detlev Prößdorf aufmerksam, als er am Sonntag den Gastchor Art Tonale und die Zuhörer in der gut gefüllten Christuskirche begrüßte. Das werde meistens vergessen.  Was aber die Zeit überdauerte, ist ihre Musik. Chorsätze der Freude, des Gotteslobes und auch solche, die Trauer und Schmerz in ergreifende Klänge übersetzen, reihten sich in einem ausgesprochen anspruchsvollen Vokal-Konzert aneinander, bei dem in kurzer Moderation auch etwas zum Aufbau der Stücke, zu Entstehungsgeschichte oder einer besonderen Biografie gesagt wurde.