1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Anmeldung zu Schulkinowochen in Leverkusen läuft​

Film ab in Leverkusen : Anmeldung zu Schulkinowochen läuft

Die Schüler können nach den Vorführungen mit Filmschaffenden und Cineasten ins Gespräch kommen. Das Kinopolis, das Kommunale Kino der VHS und das Scala Cinema in Leverkusen zeigen ab dem 30. Mai insgesamt 20 Spiel-, Animations- und Dokumentarfilme.

Noch haben Leverkusener Schulen die Möglichkeit, Klassen zu Veranstaltungen der 15. Schulkinowochen NRW 2022 anzumelden. Zum Filmprogramm mit Bezügen zu verschiedensten Unterrichtsthemen gibt es kostenlose pädagogische Begleitmaterialien.

Das Kinopolis, das Kommunale Kino der VHS und das Scala Cinema in Leverkusen zeigen ab dem 30. Mai insgesamt 20 Spiel-, Animations- und Dokumentarfilme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 4 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Ein besonderes Highlight sind Begegnungen mit Filmschaffenden. Auf der Grundlage wahrer historischer Ereignisse zeigt Regisseur Tobias Wiemann in seinem Familien-Abenteuerfilm „Der Pfad“ (5.-8. Klasse) die Flucht eines 12-Jährigen vor den Nazis über die Pyrenäen. Im Anschluss an die Filmvorführung am 1. Juni um 9 Uhr im Kommunalen Kino (Forum) steht der Filmtonmeister Christoph Schilling Rede und Antwort. Am 9. Juni ist Thomas Wendrich, der Drehbuchautor von „Je suis Karl“ (ab 10. Klasse) im Anschluss an die 9-Uhr-Vorstellung zu Gast. In dem deutschen Polit- und Gesellschaftsdrama spielt Luna Wedler die Überlebende eines Terroranschlags. Sie schließt sich einer Jugendbewegung an, die die Macht im Land übernehmen will.

  • Mit „Die Olchis – Willkommen in
    Bildung in Kamp-Lintfort : Hall of Fame: Schul-Kino-Wochen starten Ende Mai
  • Szenenbild aus dem Film „Jim Knopf
    Hilden : Schul-Kinowochen NRW 2022 in Hilden – Jetzt noch anmelden
  • „Sommerrebellen“ sehen  die Klassen 3 bis
    Langenfeld : Schulen können sich noch für Kino-Wochen anmelden

Bereits am 31. Mai um 11 Uhr findet im Scala Cinema ein Kinoseminar mit dem Medienpädagogen Julian Namé zu dem Dokumentarfilm „Spuren – Die Opfer des NSU“ (ab 10. Klasse) statt. In diesem Film arbeitet die Regisseurin Aysun Bademsoy die NSU-Morde der 2000er Jahre auf und zeigt, wie sie die Hinterbliebenen auch heute noch prägen. Sämtliche Informationen zum Programm sowie die Online-Anmeldung gibt es im Internet unter www.schulkinowochen.nrw.de. Außerdem steht das Projektteam im LWL-Medienzentrum für Westfalen für persönliche Beratungen unter der Hotline 0251-591-3055 zur Verfügung.