Leverkusen: Angebot und Preise bei der Volkshochschule bleiben stabil

Leverkusen : Angebot und Preise bei der Volkshochschule bleiben stabil

Von A wie Alphabetisierung über K wie Kalligraphie und Q wie Qi Gong bis hin zu Z wie Zumba: Das Angebot der Volkshochschule (VHS) Bergisch Land ist umfangreich und wird es auch im kommenden Jahr bleiben. Bei der Verbandsversammlung des Zweckverbandes der VHS, in dem sich Leichlingen, Burscheid und Wermelskirchen zusammengeschlossen haben, wurde am Donnerstag das neue Programm für die nächsten Monate vorgestellt.

Das Angebot bleibt stabil und die Kursgebühren auch", sagte VHS-Direktor Klaus Miesen. Vor allem die Zahl der Integrationskurse in Deutsch sei derzeit enorm hoch. "Für die Deutschkurse haben wir echten Platzmangel", bedauerte Miesen. Unterrichtsräume nutze die VHS derzeit vor allem in der Realschule an der Wupper und im Bürgerhaus. Aber gerade in der guten Stube der Stadt falle der Unterricht oft aus, weil Ausstellungen im Bürgerhaus die Kurse manchmal mehrere Wochen unterbrächen. Eine Alternative sei in Leichlingen allerdings derzeit nicht in Sicht, hieß es. Seit einigen Jahren setzt die VHS Bergisch Land auf Kurse mit geringeren Teilnehmerzahlen, um das Lernen intensiver gestalten zu können.

Ein organisatorisches Problem hat die Volkshochschule Bergisch Land mittlerweile aber gelöst: Der Umzug der Zentrale innerhalb von Wermelskirchen ist abgeschlossen, die Mitarbeiter sind wieder durchgängig telefonisch und per E-Mail für die Kunden erreichbar. "Entgegen ersten Planungen werden wir an diesem Standort nun auch erst einmal bleiben", sagte Klaus Miesen mit Blick auf die neue Adresse in der Wermelskirchener Rot-Kreuz-Straße 8a.

(inbo)
Mehr von RP ONLINE