„Simsalabim — Opladener Klimbim“ in Wiesdorf: Altstadtfunken punkten mit Sessionslied

„Simsalabim — Opladener Klimbim“ in Wiesdorf: Altstadtfunken punkten mit Sessionslied

Die "Loef-Brothers" legen derzeit eine steile Karriere hin: Das von Tillmann Loef komponierte Sessionslied entwickelt sich zum Renner.

Gestern lieferte das Sunshine-Duo eine fast närrische Sensation: Tillmann und Thomas Loef sangen das Opladener Mottolied "Simsalabim — Opladener Klimbim" auf Wiesdorfer Boden: beim Grünkohl-Essen der Altstadtfunken Opladen. Dieses Treffen der Funken-Senatoren findet traditionell im achten Stock der Sparkassen-Zentrale in der City statt.

Vorstandsvorsitzender Rainer Schwarz begrüßte die rund 60 Gäste auf der Gourmetetage und versprach: "Auch zum 38. Grünkohlessen im nächsten Jahr lade ich Sie wieder herzlich ein."

Mit Spannung erwarteten die Karnevalsfreunde die Vorstellung des Altstadtfunkenordens 2018 durch Präsident Rainer Martins. Die Kölner Ordensschmiede Kreiten hat das jecke Edelmetall produziert und knapp vor Toresschluss am Samstag ausgeliefert. Es zeigt einen blau-weiß gekleideten Magier, der dem Altstadtfunken-Kommandanten Udo Kreie täuschend ähnlich sehen soll.

Er schwingt über einem überdimensionalen Funkenhelm einen Zauberstab, spricht eine geheime Simsalabim-Formel - und schwupps tauchen aus der Tiefe des Helmes immer mehr kleine Fünkchen auf. So muss sich der Chef aller Tanzgarden keine Sorgen um die Zukunft der Tanzabteilung machen. Ordensträger können den Vorgang wiederholen: Die kleinen Nachwuchsfunken sind an einer Schubstange befestigt, wie Präsident Martins den Senatoren demonstrierte.

  • Beginn der Narrensession : Matze I. ist der jüngste Prinz in Leverkusen

"Passt", muss sich Sparkassen-Chef gedacht haben. Er hatte bei seiner Begrüßung das große Engagement der Funken im Nachwuchsbereich gelobt. "Ihre Karnevalsgesellschaft hat einen ausgezeichneten Ruf", sagte Schwarz, "auch in unserer Belegschaft."

Das führe regelmäßig dazu, dass ein Großteil der Mitarbeiterinnen die Altstadtfunken-Damensitzung besuche: "Dann sind unsere Schalter fast verwaist", sagte Schwarz schmunzelnd. Das gehe natürlich gar nicht, die Altstadtfunken müssten ihre stets ausverkaufte Damensitzung endlich auf ein Wochenende verlegen. Vielleicht hilft Schwarz jetzt der neue Funkenorden, ebenfalls vorübergehend Mitarbeiterinnen aus dem Hut zu zaubern...

Bevor die neu eingekleidete Funken-Mädchengarde in der Sparkasse ihre Tänze aufführte, gab es einen "weltlichen" Termin. Senatspräsident Norbert Roß hatte eine Führung durch das Biologiezentrum auf Gut Ophoven an der Talstraße in Opladen organisiert.

Selbst eingefleischte Leverkusener, die schon fast alles zu kennen glaubten, zeigten sich über dieses Informationsangebot des städtischen Naturgut-Zentrums sehr überrascht. Speziell das außergewöhnlich abwechslungsreiche und interaktive Kinder- und Jugendmuseum "Energiestadt" gefiel den meist älteren Besuchern.