1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Altenberger Kultursommer mit Liederabend und Bruckner-Sinfonie

Altenberger Kultursommer : Liebesweisen und Glaubenssinfonie

Der Altenberger Kultursommer glänzt im September mit Opern-Arien und Bruckner.

Der Altenberger Kultursommer geht ab September in die letzte Runde  für dieses Jahr. Konkret in zwei Runden – einmal mit einem Liederabend, einmal mit einem Konzertabend der Bayer Philharmoniker.

Das passt zu romantischer Sommerstimmung: Pe Weber hat für  Sonntag, 15. September, „Liebesweisen“ vorbereitet – aus verschiedenen Musikepochen. So erklingen bekannte Opern-Arien vom Barock bis zur heutigen Zeit  mit der klaren Sopran-Stimme von Weber. Die Wermelskirchenerin absolvierte erstmal eine Ausbildung zur Bankkauffrau, „schulte“ aber nach der Geburt ihrer Töchter um: Weber studierte klassischen Gesang an der Musikhochschule Wuppertal, ist mittlerweile freischaffende Sängerin und Gesanglehrerin.

Begleitet wird sie an diesem Abend am Flügel von Pianist Benjamin März und Violinist Matthias Bruns. Letzterer wird dann auch als Solist zu hören sein, kündigt der Förderverein Kultursommer Odenthal-Altenberg an. Die Musikvorträge werden  noch ergänzt „durch themengleiche Texte verschiedener Autoren bzw. durch die Übersetzung der fremdsprachlichen Arien, gelesen von Christoph Weber“, heißt es weiter.

Termin Samstag, 15. September, 18 Uhr, im Martin-Luther-Haus Altenberg, der vorherige Sektempfang beginnt um 17.30 Uhr. Eintritt: 20 Euro.

Ende September bildet der Bergische Dom die Kulisse für Anton Bruckners abendfüllende 5. Sinfonie, gespielt von den Bayer Philharmonikern unter dem Dirigiat von Bernhard Steiner. Für die Zuhörer zu entdecken gibt es diverse „Kompositions-Formen, eine sich aufbauende Introduktion, Fugen und Doppel-Fugen, klagende und liebliche Melodien, Fortissimi und schmetterndes Blech – immer wieder durchzogen von Choral-Sätzen“, kündigen die Veranstalter an und ergänzen: „Vielleicht wird sie deshalb die ,Glaubens-Sinfonie’ genannt.“ Damit passt sie bestens in den Altenberger Dom.

Termin Samstag, 28. September, 20.30 Uhr, Einlass 20.15 Uhr, im Altenberger Dom. Eintritt: 15 bis 33 Euro.

Tickets gibt es im Vorverkauf unter anderem im Altenberger Dom-Laden (Eugen-Heinen-Platz 2, Telefon 02174 4199302) und über www.koelnticekt.de.