1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Aktionsgemeinschaft Opladen sorgt für vorweihnachtliche Stimmung.

Weihnachtsstimmung : Opladen erstrahlt in neuem Licht

Der Weihnachtsmarkt fällt wegen Corona aus. Gleichwohl sorgt die Aktionsgemeinschaft für winterliche Stimmung in der Fußgängerzone.

Opladen Auch wenn der Weihnachtsmarkt aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen muss, sorgt die Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO) für winterliche Stimmung in der Fußgängerzone. Jetzt wurden die Winterkugeln und Lichterketten an den Lichtmasten in der Bahnhofstraße und Goethestraße angebracht.

Im September hatte sich der Verfügungsfondsbeirat dafür ausgesprochen, rund 1600 Euro für diese Maßnahme im Rahmen des Stadtteilentwicklungskonzeptes Opladen (STEK) zu bezuschussen. Diese 50 Prozent der Gesamtkosten werden über das Bund-Länder-Programm „Stadtumbau-West“ und die Stadt Leverkusen getragen. Die weiteren 50 Prozent waren über private Investitionen aufzubringen. Für diese Kosten kam die AGO auf.

„Ohne den Zuschuss hätten wir diese Illumination nicht umsetzen können“, sagt Dirk Pott, der sich um die Fördergelder bemühte. Die Beleuchtung bleibt während der Wintermonate hängen, um den beiden Seitenstraßen der Fußgängerzone in der dunklen Jahreszeit eine angenehme winterliche Atmosphäre zu verleihen. Die Aktionsgemeinschaft ist verantwortlich für die Pflege sowie An- und Abbringung der Illumination.

Das Förderprogramm Verfügungsfonds Opladen läuft noch bis zum 30. Juni 2021. „Wer noch einen Antrag stellen möchte, sollte dies bald tun. Noch haben wir Mittel zur Verfügung“, teilt die vom Baudezernat beauftragte Stadtteilmanagerin Silke de Roode mit.

(LH)