Corona aktuell 73-jährige Leverkusenerin stirbt an den Folgen von Corona

Leverkusen · Eine 73-jährige Leverkusenerin, die mit dem Corona-Virus infiziert war und Vorerkrankungen hatte, ist am 24. Mai gestorben. Das berichtet die Stadt. Die Inzidenz sinkt weiter.

 Die Inzidenz sinkt, doch auf den Intensivstationen werden weiterhin Covid-Partienten behandelt.

Die Inzidenz sinkt, doch auf den Intensivstationen werden weiterhin Covid-Partienten behandelt.

Foto: dpa/Waltraud Grubitzsch

Damit erhöht sich am Mittwoch die Zahl der Todesfälle in Leverkusen auf  95. Seit März 2020 wurden 7770 (7756) Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, 7101 (7021) sind genesen. 574 (641) sind erkrankt.

Die 7-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen beträgt 69,0 (77,0). Aufgrund eines Datenübermittlungsfehlers an das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) wurden dort am 26. Mai keine Neuinfektionen für Leverkusen erfasst. Daher gibt das LZG  7-Tage-Inzidenz am Mittwoch den abweichenden Wert von 60,5 an.

Im Klinikum befinden sich derzeit 17 Covid-Patienten, sieben davon ausf Intensiv, zwölf kommen aus Leverkusen. Im Remigius Krankenhaus werden derzeit zwei Covid-Patienten behandelt, in St. Josef einer.

(bu)