1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Köln/Leverkusen: 59-Jähriger Lkw-Fahrer stürzt in den Rhein - tot

Köln/Leverkusen : 59-Jähriger Lkw-Fahrer stürzt in den Rhein - tot

Der Fahrer eines Kleinlasters ist am Freitagmorgen am Fähranleger in Köln-Langel gegenüber von Hitdorf in den Rhein gefahren. Der 7,5-Tonner trieb im Fluss bis Worringen. Der 59-jährige Fahrer kam ums Leben.

Polizei und Feuerwehr suchten mit Hubschrauber und Booten nach dem 7,5-Tonner, der zwischenzeitlich außer Sicht geraten war. Erst in Höhe des Hafens in Worringen wurde der Lkw wenig später gesichtet und von der Feuerwehr gegen ein weiteres Abtreiben gesichert.

Die Wasserschutzpolizei entdeckte die Leiche des 59-Jährigen in Nähe des Lkw im Wasser, die Feuerwehr übernahm die Bergung. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war er allein mit dem Fahrzeug unterwegs. Taucher waren ebenfalls vor Ort und suchten nach möglichen weiteren Insassen.

Der mit Lebensmitteln beladene Transporter wird am Mittag mit einem Schiffskran geborgen und anschließend in den Mülheimer Hafen geschleppt. Wie es zu dem Unfall gegen 6.45 Uhr kam, kann die Polizei noch nicht sagen. Am Morgen hatte es leichten Bodennebel am Rhein gegeben.

Während des Einsatzes kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen auf der B9. Der Schiffsverkehr musste für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Auch die Fähre zwischen Langel und Hitdorf musste den Betrieb zwischenzeitlich einstellen und ist seit ca. 10 Uhr wieder im Einsatz. An dem Fähranleger auf der Kölner Rheinseite sind bereits mehrfach Autos ins Wasser gestürzt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Lkw stürzt in den Rhein - Fahrer stirbt

(jco)