Leverkusen: 58 Prozent für die Umgehungsstraße

Leverkusen : 58 Prozent für die Umgehungsstraße

Jeder vierte stimmberechtigte Hitdorfer fordert den Ausbau der Ringstraße und den Rückbau der Hitdorfer Straße, aber nur in Verbindung mit dem "unmittelbaren Bau der Umgehungsstraße Hitdorf": 1558 von 6200 stimmberechtigten Hitdorfern kreuzten gestern diese "Variante 1" bei der Bürgerbefragung an.

1114 Anwohner befürworten zwar den Aus- und Umbau von Ring- bzw. Hitdorfer Straße, aber zunächst ohne Umgehungsstraße. Dieses Ergebnis zeichnete sich schon früh, eigentlich um 18 Uhr mit Schließung der Stimmlokale ab: Bei einer Wahlbeteiligung von 43,1 Prozent war klar: Die Fans der Umgehungsstraße lagen vorne, die Gegner hatten in der Mehrheit gar nicht erst an der Abstimmung teilgenommen. Denn die meisten "Aktivisten" und engagierten Umgehungsstraßen-Hitdorfer sind auf jeden Fall abstimmen gegangen.

Das Ergebnis verkündete Abstimmungsleiter Alfred Zündorf schon um 18.30 Uhr in der Hans-Christian-Andersen-Schule. Nur wenige Politiker hatten dazu den Weg ins Stimmlokal gefunden.

Auf den acht ungültigen Stimmzetteln standen Kommentare wie: "Das ist der größte Mist", "Die Polemik und die Anfeindungen sind schrecklich", "Wir von der Weinhäuserstraße sind dagegen, weil wir keinen Durchgangsverkehr" wollen.

Jetzt müssen die Politiker sehen, wie sie mit dem Ergebnis umgeht. Die Fragestellung der "Variante 1" (mit Umgehungsstraße) lässt großen Interpretationsspielraum.

(RP)
Mehr von RP ONLINE