Leverkusen: 23-Jähriger regiert Steinbüchel

Leverkusen : 23-Jähriger regiert Steinbüchel

Hubertus-Bruderschaft hat neue Majestäten und Geehrte.

Noch keine zwei Stunden waren vergangen, da hatte der neue Schützenkönig schon den Königsvogel von der Stange geholt - das dürfte zumindest rekordverdächtig sein. Dennis Sassenbach heißt der glückliche Gewinner der Sankt-Hubertus-Schützenbruderschaft Steinbüchel.

Mit dem 72. Schuss setzte sich der 23-jährige Lagerist aus Schlebusch am Montag gegen sechs Mitbewerber durch. Das Schießen liegt dem Bayer 04-Fan im Blut, denn sowohl die Eltern als auch die Großeltern saßen schon auf dem Thron.

Seit dem Jahr 2001 ist er Mitglied der Hubertus-Schützen und übt dort das Amt des zweiten Schießmeisters auf. An seiner Seite steht dem neuen Regenten nun Tine Wieschert.

Neuer Tellkönig wurde Michael Gerber (57) mit dem 130. Schuss. Der Jugendprinz heißt jetzt Marcel Kraus (21) mit 57 Ringen, Miniprinz Leon Dellhofen (9) gewann mit 134 Schuss am Lasergewehr. Und auch Leverkusens Bürgermeister, Bernhard Marewski, ging nicht leer aus, sondern holte sich den Zugvogel noch mit dem 327. Schuss.

Mit dem Silbernen Verdienstkreuz wurden in diesem Jahr Anke Klose, Hildegard Hofmeister, Achim Hinterkircher sowie Oliver Butzke geehrt, über den Hohen Bruderschaftsorden durften sich die Schützen Michael Gerber und Michael Mahler freuen.

(RP)