Polizeieinsatz in Leverkusen: 20-jähriger Pizzabote nach Unfall in Lebensgefahr

Polizeieinsatz in Leverkusen: 20-jähriger Pizzabote nach Unfall in Lebensgefahr

Ein 20-jähriger Pizzabote ist bei einem Unfall in Leverkusen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

Er war laut Polizeibericht am Samstag gegen 17.50 Uhr auf der Karl-Ulitzka-Straßezu Fuß unterwegs und wollte die Straße kurz hinter der Kreuzung Julius-Dom-Straße überqueren, als er vom Suzuki einer 51-jährige Leverkusenerin erfasst und durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geworfen wurde.

Ein alarmierter Notarzt versorgte den jungen Mann zunächst an der Unfallstelle, bevor er in das Klinikum gebracht wurde. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln wurde zur Spurensicherung hinzugerufen. Die Suzuki-Fahrerin erlitt einen Schock. Beamte sperrten für die Dauer des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme den Einsatzort bis etwa 21.40 Uhr ab.

(bu)