1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: 18.000 Gäste besuchten 2017 das Museum Morsbroich

Leverkusen : 18.000 Gäste besuchten 2017 das Museum Morsbroich

Mittwoch stellte der Museumsverein das Konzept zur Rettung von Museum Morsbroich vor, gestern legte das Museum mit erfreulichen Besucherzahlen nach. "2017 lag die Gesamtzahl der Besucher mit knapp 18.000 deutlich (in Zahlen: etwa 40 Prozent) über dem Durchschnitt der fünf Jahre 2011 - 2015", heißt es da. "Auch die annähernd 7000 zahlenden Besucher lagen klar (in Zahlen: 22 Prozent) über diesem Durchschnittswert."

Zudem seien mehr als 1500 Schüler und Kita-Kinder (Gruppenentgelt) vor Ort gewesen, "was die Bedeutung des Museums als Bildungsstandort belegt".

Dass der erhalten werden muss, davon ist Kulturausschuss-Vorsitzende Roswitha Arnold (Grüne) seit langem überzeugt. Seit Mittwoch ist sie zudem "beeindruckt vom Engagement der sieben Leute des Museumsvereins", die das just vorgestellte Konzept erarbeitet haben. Sie lobt vor allem die "Präzision, Tiefe und Professionalität". Dienstag sitzt Arnold dem Kulturausschuss vor und sagt vorab: Politisch dürfe das Konzept jetzt nicht "salamitaktisch auseinanderdividiert" werden: "Wir müssen es als Gesamtwerk verabschieden."

(LH)