1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: 150.000 Euro für die Weihnachtsdeko

Leverkusen : 150.000 Euro für die Weihnachtsdeko

Ob bewegte Bilder mit niedlichen Wichteln in der Rathaus-Galerie, Schaufenster mit wippenden Eisbären und neue Weihnachtsbäume im Kaufhof: Schöne Dekorationen locken Betrachter und stimmen auf den Geschenkeinkauf ein.

Zum Weihnachtsfest gehört das Staunen und Schauen, gehören die großen Kinderaugen, die kleinen und großen Wünsche, eine ganz bestimmte Atmosphäre beim Einkaufen. Wie viel Kosten und Aufwand dahinter stecken, weiß aber kaum jemand.

Wichtel-Weihnacht in der Rathaus-Galerie: Da bleibt der Steppke fasziniert stehen, um erstmal ordentlich zu staunen. Foto: Miserius, Uwe (umi)

So wichtelt es im Obergeschoss der Rathaus-Galerie. Die bewegten Themenbilder mit den niedlichen Nikolaus-Wichteln ziehen nicht nur Familien mit Kindern an. Sie gehören zum Weihnachtseinkaufs-Erlebnis dort ebenso wie eine Unmenge von einheitlich gestalteten Weihnachtsbäumen und -Deckengirlanden, die die Rathaus-Galerie mit einem wohligen Flair umgeben. Verbindende Deko-Elemente zwischen den Etagen sind Lichtervorhänge.

Die neuen Weihnachtsbäume im Kaufhof kommen aus Asien. Foto: Miserius, Uwe (umi)

Etwa 150.000 Euro kostet eine so aufwändige Weihnachtsdekoration wie in der Leverkusener Rathaus-Galerie, berichtet ECE-Regionaldirektor Klaus Grages auf Nachfrage der RP. Die Kosten werden auf die Mieter verteilt. Alle 120 ECE-Galerien in Deutschland werden laut Grages individuell geschmückt, wobei die Center-Manager, der Regionaldirektor und die Marketingabteilung in der Hamburger Zentrale gemeinsam ein Konzept entwickelten. "Unsere Weihnachtdekorationen halten in der Regel fünf Jahre. In Leverkusen wird man voraussichtlich 2016 komplett oder in Teilen neu dekorieren", kündigt Grages an. Da Teile des Weihnachtsschmuckes sogar in China (die Leuchtbirnchen) gefertigt werden, müsse ein Vorlauf von einem Jahr für eine neue Dekoration eingeplant werden, berichtet er.

Die Galeria Kaufhof am Wiesdorfer Platz lockt zuerst die Kinder mit zwei Schaufenstern an, deren Dekoration zum Verweilen einlädt. In einer Winterlandschaft mit Kuscheltieren schaukeln zwei Eisbären und Erdmännchen tummeln sich auf einer Rutsche. Nebenan ist ein üppiges Legoland aufgebaut. Ganz klassisch mit Bauernhof, oder modern als Star-Wars-Baukasten, auf einem Bildschirm im Schaufenster wird den kleinen und großen Lego-Fans vorgeführt, was sich mit den bunten Steinen alles bauen und konstruieren lässt.

Die Einkaufsetagen sind in allen Kaufhof-Filialen in diesem Jahr mit neuen Weihnachtsbäumen und -kränzen geschmückt worden. So leuchten in Leverkusen dort in den Bäumen hellgrün-goldene, rote und mattgoldene Strasskugeln. Da die neue Dekoration im asiatischen Ausland hergestellt worden sei, habe man schon mehr als ein Jahr vorher die Weihnachtsdekoration 2014 bestellen müssen, berichtet Petra Heinevetter, Personal-und Organisationsleiterin im Leverkusener Kaufhof.

Und es sei richtig spannend gewesen, weil die neue Dekoration von weither erst in letzter Minute eingetroffen sei, verrät sie. Drei Dekorateurinnen und drei Handwerker gehören in der Galeria Kaufhof zum Team, das im Oktober mit der Zusammenstellung der Weihnachtsdekoration beginnt, um im November dann startklar fürs Schmückender Etagen und Fenster zu sein.

(RP)