Leichlingen: Zu wenig Zeit für die Realpolitik

Leichlingen : Zu wenig Zeit für die Realpolitik

Was gestern im Gymnasium im Leistungskurs Sozialwissenschaften passierte, das steht nicht auf dem Lehrplan: "Zu wenig Zeit", bedauert Lehrer Christian Jeuck. Denn der Lehrplan für das Zentralabitur sei so dicht und kompakt, dass für so wichtige Themen wie die Kommunalwahl kaum noch Raum bleibe.

Doch er beobachtet, wie viel Freude den Schülern die Beschäftigung mit der Realpolitik macht. "Das Interesse ist groß", stellt der Lehrer fest. Aber der Lehrplan sehe nun mal vor, dass man sich eher mit der Zentralbank befassen müsse, als mit einer Bürgermeisterwahl in Leichlingen. So tut das Gymnasium sein Bestes, um den Spagat zwischen der Vermittlung der Lerninhalte für das "Turbo-Abitur" und einer Öffnung für aktuelles Lernen mit der Erziehung mündiger und vor allem informierter Wahlbürger. Dabei hilft auch das Kinder- und Jugendparlament mit seiner Broschüre "Dein erstes Mal - du hast die Wahl", die jetzt öffentlich ausliegt.

(gt)