1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Wupsi übernimmt  – Hüttebräucker fährt zwei Linien nicht mehr

Bezirksregierung entbindet von Betriebspflicht : Wupsi übernimmt – Hüttebräucker fährt zwei Linien nicht mehr

Die Bezirksregierung Köln hat das Busunternehmen Hüttebräucker „auf ihren eigenen Antrag hin zum 1. März 2020 von der Betriebspflicht entbunden“, teilt ein Sprecher der Bezirksregierung mit.

Die Leichlinger Busfirma hatte im Januar Insolvenzantrag gestellt. Zunächst konnte der Linienbetrieb in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter, der Stadt Leverkusen, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und der Bezirksregierung noch aufrechterhalten werden. Beabsichtigt war, dass Hüttebräucker über den 29. Februar hinaus im Rahmen eines Öffentlichen Dienstleistungsauftrags die Linien 251 und 253 weiter bedienen kann. „Trotz Bemühungen der Aufgabenträger konnte keine vertragliche Einigung erzielt werden“, heißt es weiter.

Um den Busverkehr sicherzustellen, hat die Bezirksregierung in der vergangenen Woche der Wupsi für beide Linien kurzfristig Genehmigungen erteilt. Diese gelten seit Sonntag. Für die Bürger ändert sich durch den Wechsel laut der Behörde nichts. Die Linie 254 wird weiterhin von Hüttebräucker gefahren.

(ssa)