Leichlingen: Wolfstall wird vom Verkehr abgeschnitten

Leichlingen : Wolfstall wird vom Verkehr abgeschnitten

Der Landesbetrieb sperrt die Landesstraße 427 für voraussichtlich fünf Wochen wegen Bauarbeiten komplett.

Die nächsten Wochen werden für die Bewohner von Wolfstall und Herscheid beschwerlich. "Uns wurde mitgeteilt, dass die L 427 ab Anfang Oktober komplett gesperrt wird und der Verkehr nicht, wie bei den bisherigen Arbeiten, mit einer Baustellenampel geregelt wird", berichtet ein Wolfstaller. Er ist darüber empört. "Wie sollen dann die Kinder nach Witzhelden zur Schule und die Eltern zur Arbeit kommen?", fragt er. Die vom Landesbetrieb Straßenbau angekündigte Umleitungsstrecke führe über Solingen. "Aber das ist ein riesiger Umweg", sagt der Mann.

Sabrina Kieback, Sprecherin des Landesbetriebs, bestätigt die Vollsperrung des Odentaler Wegs. "Die eine Hälfte der Straße haben wir bereits saniert. Jetzt ist die andere Hälfte mit Rad- und Gehweg dran", sagt sie. Da sei die Situation allerdings eine andere. "Die verbleibende Straßenhälfte reicht nicht aus, um den Verkehr drüberleiten zu können", erklärt sie. Die Arbeitsschutzrichtlinien für die Bauarbeiter schrieben bestimmte Mindestabstände vor. Die seien in diesem Fall nicht gegeben. "Fußgänger und Radfahrer dürfen die Straße aber weiter nutzen."

Es sei auch sichergestellt, dass die Kinder zur Schule kämen. "Die Schulbusse fahren auf einer Alternativstrecke." Die Autofahrer müssten sich auf einen Umweg über Solingen einstellen. "Die Stadt prüft allerdings zurzeit, ob nicht eventuell Wirtschaftswege als Umleitungsstrecke freigegeben werden könnten", sagt Kieback. Voraussichtlich fünf Wochen kalkuliere die Baufirma für die Arbeiten. "Dabei wurden das lange Wochenende und die Herbstferien berücksichtigt, also Tage mit weniger Verkehr."

Kieback kann verstehen, dass Anwohner über die Vollsperrung nicht erfreut sind. Eigentlich habe die Straßensanierung der L 427 zwischen Witzhelden-Herscheid und Solingen-Widdert auch schon längst abgeschlossen sein sollen. Drei Monate waren ab Mitte März für die Deckensanierung veranschlagt worden. "Aber dann hatte sich herausgestellt, dass der Untergrund so kaputt war, dass nicht nur die Fahrbahndecke erneuert werden musste, sondern der ganze Unterbau auf bis zu 90 Zentimetern Tiefe", sagt Kieback. Und dann habe man die Baustelle im Sommer auch noch für vier Wochen unterbrechen müssen, weil der Kreis die Kreisstraße K 4 (Glüderstraße), die als Umleitungsstrecke ausgeschildert war, sanieren wollte. Darüber hinaus habe die Stadt Leichlingen gebeten, dass der Landesbetrieb den Kreuzungsbereich der L 427 mit der Solinger Straße in Herscheid mit erneuere.

Die nächsten Jahre soll der Odentaler Weg nicht mehr angefasst werden. "Je nach Verkehrsbelastung hält die Straße 15 bis 20 Jahre", sagt Kieback.

(sug)