Leichlingen: Wer richtig jeck ist, feiert auch im Sommer Karneval

Leichlingen : Wer richtig jeck ist, feiert auch im Sommer Karneval

Die Blütenstadt verwandelte sich am Samstagnachmittag in die Hauptstadt des Karnevals. Beim "Sommer-Jeck" des Leichlinger Prinzenclubs von 1978 frönten über 250 Menschen bei kölscher Stimmungsmusik, angenehmen Temperaturen und Sonnenschein einem "sommerlichen Fastelovendsjeföhl" im Frese-Park.

Bei dem Fest unter freiem Himmel strotzte das Publikum nur so vor guter Stimmung: Lange Tischreihen vor einer kleinen Bühne waren besetzt mit lauter närrisch-fröhlichen und schunkelnden Menschen, die meisten von ihnen Mitglieder verschiedener Karnevalsvereine aus der Region.

Von Paderborn über Wuppertal, Schwelm und Solingen bis nach Düsseldorf hatten sich die Karnevalisten im Frese-Park eingefunden, um sich die Zeit bis zum Höhepunkt der Session zu verkürzen oder sich aber auch den ein oder anderen Künstler auf der Bühne genauer anzuschauen, um ihn oder sie anschließend für die eigene Feier im kommenden Jahr zu verpflichten. Denn die gaben auf der Bühne eine Kostprobe aus ihrem Programm. Während der Veranstaltung wurde übrigens auch Tobias Unger als neuer Ehrensenator der Vereinigung Leichlinger Karneval (VLK) vorgestellt.

Bis auf die offiziellen Würdenträger der Vereine verzichteten die meisten Besucher an diesem warmen Tag allerdings auf Uniform oder Kostüm. Das tat der Stimmung aber überhaupt keinen Abbruch, erzählte Prinzenclub-Vorsitzender Hans Hülsbeck: "Wir sind sehr zufrieden. Es wird einfach jedes Jahr noch besser."

Der Prinzenclub Leichlingen hatte bereits vor sechs Jahren erstmalig die Sommer-Jeck-Veranstaltung auf die Beine gestellt. Seitdem gehört der Vorstellnachmittag zu den festen und beliebten Terminen im Veranstaltungskalender. Neben dem Kinder- und Jugend-Tanzcorps "Leev Pänz" und einer Truppe aus Paderborn präsentierten sich auf der Bühne auch die Bands "Zollhuus-Colonia", die "Joker Colonia" und das Duo "De Schlofmütze".

(RP)
Mehr von RP ONLINE