Leichlingen: Vor 50 Jahren - nach der ersten Kommunion in den Pool

Leichlingen: Vor 50 Jahren - nach der ersten Kommunion in den Pool

Insgesamt 14 Jubilare, die ihre Kommunion vor mindestens 50 Jahren zelebrierten, kamen gestern zu einem besonderen Festakt in der katholischen Gemeinde St. Johannes Baptist zusammen. Nach der Messe tauschten sich die Kommunionskinder von einst in geselliger Runde im Pfarrheim, bei Kaffee und Schnittchen, aus.

Viele Details sind dem 57-jährigen Stefan Clemen von seinem damals großen Tag nicht mehr präsent. Vor ziemlich genau 50 Jahren schritt er mit seinen Mitschülern der Katholischen Grundschule gemeinsam zur Kirche. "Ich weiß nur noch, dass es ein wunderschöner, sonniger Tag war und dass meine Mutter kurzerhand den Dresscode änderte, damit wir in der Kleidung nicht vor Hitze eingingen", erzählt Clemen und schmunzelt dabei. Der 57-Jährige Leichlinger hatte sich im Vorfeld sehr auf die Jubiläumsfeier gefreut. "Ich war gespannt, meine Freunde von damals wieder zu sehen, vor allem diejenigen, die man nicht so häufig in der Stadt sieht." Doch von den Goldjubilaren waren gar nicht so viele gekommen, wie Clemen eigentlich gehofft hatte. "Das ist sehr schade."

Seine Schwester Michaela Büttgenbach (58), die ebenfalls Goldjubiläum feierte, hatte viele der damaligen Weggefährten versucht zu erreichen. "Sie hat viele Telefonate geführt, um möglichst viele von uns zusammen zu bekommen."

  • Mettmann : Jubilare erinnern sich an ihre Erstkommunion

Der einzige, der außerhalb Leichlingens lebt und der Einladung seiner ehemaligen Gemeinde gestern folgte war Joseph Stiller. Der 59-Jährige kam extra aus Aachen, um seine alten Mitschüler zu sehen. "Die Entfernung war für mich kein Problem. Als ich von der Jubiläumsfeier erfuhr, habe ich gleich zugesagt." Einige ehemalige Wegbegleiter musste er neu kennen lernen. "Man hat sich mit der Zeit verändert. An ihm bin ich zuerst vorbeigelaufen", sagt Stiller und deutet dabei auf Gregor Boukes (57). Stiller: "Woran ich mich noch erinnere ist, dass es an diesem Tag wirklich warm war, bestimmt 35 Grad im Schatten. Die anschließende Feier verbrachten wir in Badehose im Pool." Boukes dagegen war gleich in kurzer Anzughose zur Messe erschienen. "Ich glaube, damit war ich der Einzige, der keine lange Hose trug", sagt er und lacht.

Vor ziemlich genau 80 Jahren feierte Ingeborg Brune ihre Erstkommunion: "Am 24. April 1938. Es gab herrlichen Sonnenschein, und ich hatte eine sehr schöne Feier", erinnert sich die 89-Jährige. Dass sie gestern dabei sein konnte, war für Brune ein besonderes Geschenk, für das sie sich sogar bei Pfarrer Michael Eichinger persönlich bedankte.

(RP)