1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Vier weitere Corona-Todesfälle in der Blütenstadt

Leichlingen : Vier weitere Corona-Todesfälle in der Blütenstadt

Alle Betroffenen seien über 80 Jahre alt und zuletzt in Altenheimen der Stadt wohnhaft gewesen. Auch in anderen Kreiskommunen stiegen die Zahlen.

Auch wer sich angesichts der Pandemie-Lage optimistisch zeigen möchte, dass „bald“ alles gut wird: Noch bestimmen Negativ-Schlagzeilen das Land – und ganz aktuell einmal mehr auch Leichlingen. Das Gesundheitsamt meldete am Dienstag, 12. Januar, zwölf weitere Todesfälle im Kreis, vier davon in der Blütenstadt. Alle Personen seien über 80 Jahre alt gewesen und hätten im Altenzentrum Hasensprungmühle und in der Senioreneinrichtung Pilgerheim Weltersbach gewohnt. In Leichlingen sind damit 21 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben.

Neuinfektionen 11 (2).

Infizierte seit März 5861 (728).

Davon gelten als genesen 5253 (642).

Aktuell Erkrankte 528 (67).

Todesfälle seit März 82 (21).

Quarantäne 1179 (+83; 97).

Inzidenzwert 126,4.